weather-image

Vier Autos bei Auffahrunfall aufeinander geschoben

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Traunreut – Zu einem Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam es am heutigen Dienstagnachmittag gegen 17.10 Uhr auf der B304 bei St. Georgen.


Update, Polizeimeldung:

Anzeige

12 000 Euro Sachschaden ist die Bilanz des Vierfach-Auffahrunfalls kurz vor Sankt Georgen. Um 16.25 Uhr war eine 32-jährige Traunreuterin mit ihrem Mercedes auf der B304 in Richtung Altenmarkt unterwegs. Kurz vor der Ampel übersah sie drei am Bahnübergang haltende Fahrzeuge und fuhr auf einen Fiat auf.

Dieser wurde daraufhin auf einen Citroen geschoben, der letztlich noch auf einen stehenden Ford gedrückt wurde. Der Mercedes sowie der Fiat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Stein war mit sechs Kräften zur Verkehrsregelung im Einsatz.

Erstmeldung, 18.30 Uhr:

Bisher ist bekannt, dass ein Fiat auf der B304 Richtung Altenmarkt kurz vor der Kreuzung in Sankt Georgen verkehrsbedingt anhalten musste. Der Lenker eines Mercedes übersah das Bremsmanöver und fuhr auf den Fiat auf. Durch den Aufprall wurde der Fiat auf ein anderes Auto geschoben. Dieses wurde wiederum auf einen Pkw davor geschoben.

Verletzt wurde bei der Karambolage niemand. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Zwei Fahrzeuge konnten ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme wieder fortsetzten. Der Mercedes und der Fiat mussten abgeschleppt werden.

Wegen des Berufsverkehrs kam es auf beiden Seiten zu längeren Stauungen. Die Feuerwehr aus Stein an der Traun war mit sechs Mann an der Unfallstelle und regelte den Verkehr. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen und wird nachberichten.

FDLnews/BeMi

Mehr aus der Stadt Traunstein