weather-image
18°

Viele Informationen zur Wasserwacht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Eine Rettungsweste für Kleinkinder durfte die erst 18 Monate alte Emma-Maria beim »Tag der offenen Tür« probieren.

Chieming. Die Resonanz ist groß gewesen beim »Tag der offenen Tür« der Wasserwacht Chieming. Im Mittelpunkt des Geschehens standen die vielen Rundfahrten mit den Rettungsbooten »Ellmu« und »Graf Chiemo«. Vor den Fahrten musste jeder Teilnehmer die Rettungsweste unter fachkundlicher Anleitung anlegen.


Die Bootsführer betonten die Wichtigkeit der Boote, die wendig und ideal auf den Chiemsee ausgerichtet sind. Vorsitzender Matthias Ratay erwähnte die Notwendigkeit zur baldigen Anschaffung eines neuen Bootes, da »Ellmu« bereits seit 25 Jahren im Dienst stehe.

Anzeige

Die Wasserwachtler berichteten auch über die Einsätze, die sie heuer bereits absolviert haben: Sie führten acht Lebensrettungen durch und zusätzlich mehrere Sachbergungen, außerdem »fischten« sie elf Bootsbesatzungen aus dem Wasser und brachten erschöpfte Schwimmer, Kiter und Surfer sicher ans Ufer. Die rund 50 aktiven Mitglieder leisteten heuer bislang rund 4000 ehrenamtliche Wachstunden.

In der Wasserwachtstation gab es Übungsmöglichkeiten am Gerät zur Herz-Lungen-Wiederbelebung, außerdem war eine Erste-Hilfe-Station aufgebaut. Steffi Niedermaier und Sandra Klinger schminkten die Gesichter vieler Kinder. Vor dem Eingang zur Rettungsstation stand am »Tag der offenen Tür« auch ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes Traunreut. Die Rotkreuzler stellten den Wagen und seine Ausstattung vor. OH