weather-image
17°

Viele Angebote am Museumstag

5.0
5.0

Unter dem Motto »Museen in der Kulturlandschaft« steht der Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag. An dem Aktionstag beteiligen sich auch etliche heimische Museen.


Im Römermuseum Bedaium in Seebruck wird am Internationalen Museumstag etwa der neue Spielraum, der »Spatium Bedaium«, eingeweiht. Es gibt zwischen 14 und 17 Uhr mehrere Filmpremieren, Aktiv-Spiel-Stationen und eine Erlebnisführung. Nähere Auskünfte gibt es im Museum unter Telefon 08667/75 03.

Anzeige

Auch das Römermuseum und das Museum zum Chiemgau-Impakt in der Grabenstätter Schlossökonomie sind am Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Im Römermuseum gibt es Führungen mit Albert Multerer um 14, 15 und 16 Uhr. Im Museum zum Chiemgau-Impakt organisiert das »Chiemgau Impact Research Team« um 14.30 und 16.30 Uhr Vorträge zum Thema »Der Tüttensee – Die Stunde der Wahrheit und weitere neue Belege zum Kometeneinschlag in unserer Region«. Der Eintritt in beide Museen ist frei.

Das Heimatmuseum Ruhpolding hat am Internationalen Museumstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

In der Lokwelt Freilassing findet zum Internationalen Museumstag von 10 bis 16 Uhr ein Kindertag statt. Von Fahrten mit der Parkeisenbahn über ein Bobby-Car-Rennen bis zum Kinderschminken – das Angebot für kleine Eisenbahnfans ist groß. Auch Modellbahnfreunde kommen auf ihre Kosten, da sowohl die H0-Anlage als auch die LGB-Westernbahn in Betrieb sind. Der Eintritt für Kinder ist frei.

In Tittmoning auch »Lange Nacht der Museen«

Erst die »Lange Nacht der Museen«, dann der Internationale Museumstag: Auf der Tittmoninger Burg ist das ganze Wochenende über jede Menge los. Zur Langen Nacht der Museen öffnet das Gerbereimuseum mit seiner Dauerausstellung »Gerben ohne Grenzen« am Samstag von 18 bis 22 Uhr seine Tore. Es ist auch am Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Museum Rupertiwinkel kann man am Samstag bei Nachtführungen um 20 und 22 Uhr mit dem Nachtwächter im Kerzenlicht auf geheimnisvollen Spuren durch die Tittmoninger Burg und die reichen Sammlungen des Museums wandeln. Am Sonntag locken hier nachmittags stündliche Führungen. Um 13 Uhr führt der Weg durch Burg und Museum über den Wehrgang zu einmaligen Schätzen des Rupertiwinkels. Themenführungen durch den Landwirtschafts- und Handwerkersaal im Getreidekasten der Burg stellen um 14, 15 und 16 Uhr unter dem Titel »Was is denn des? Oids Graffe als Sprachschatz« die Bedeutung der Sprache für die Kultur unserer Region heraus. Parallel findet um 15 Uhr die Familienführung »Hieronymus auf geheimnisvollen Spuren« statt.

Für Kinder öffnet die Museumswerkstatt am Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Hier kann der Nachwuchs werkeln – mit Holz, Leder, Stoff und Co. – oder ein Sprachquiz mit Entdeckertour durch den Getreidekasten machen.

Alle Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt. Nähere Informationen gibt es bei der Tourist-Info Tittmoning, Telefon 08683/700 710. fb