weather-image

Viele Aktionen für Jugend und Ortsbild

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zu Ehrenmitgliedern im Gartenbauverein Marquartstein wurden Maria Angermeier (links) und Hans Herbinger. Vorstand Gerd Mannhardt überreichte beiden Urkunden und einen bunten Frühlingsstrauß. (Foto: Giesen)

Marquartstein. Der Gartenbauverein Marquartstein hat zwei neue Ehrenmitglieder: Maria Angermeier und Hans Herbinger. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthof Weßner Hof erhielten beide aus den Händen von Vorsitzenden Gerd Mannhardt Urkunden und einen Frühlingsstrauß. Geehrt wurde auch Lore Schumacher für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein.


In seinem Jahresbericht wies Mannhardt auf viele Veranstaltungen im Laufe des vergangenen Jahres hin, an denen sich viele Mitglieder beteiligt hatten, so besonders die Festwoche zum 75-jährigen Bestehen von Marquartstein, die dreitägige Fahrt nach Sangershausen zum Rosarium oder die große Gartenausstellung in der Lodronhalle bei Kirchanschöring.

Anzeige

Viele Veranstaltungen gab es für die Jugend, so das Kürbisschnitzen mit 19 Kindern, Weihnachts- und Osterbasteln oder den Besuch des Salzburger Zoos im Rahmen des Ferienprogramms. Derzeit hat der Verein 247 Mitglieder, im Jahr davor 257, weil einige Jugendliche aus dem Verein austraten, als sie nach ihrem 18. Geburtstag nicht mehr innerhalb der Familie kostenlos Mitglied sein konnten.

Die Obstwiese Scherer-Ötz mit 26 Bäumen entwickle sich weiter gut, berichtete Mannhardt, allerdings müssten im Frühjahr die Wühlmäuse dringend bekämpft werden. Helfer seien auch für das Mähen der Obstwiese gesucht und zum Gießen der Blumentröge in der Gemeinde. Zu »einer festen Größe« habe sich der Gartler-Stammtisch an jedem dritten Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Gasthof Prinzregent entwickelt.

Ausflugsfahrten sind heuer zur Landesgartenschau nach Deggendorf, zum Advent in St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl geplant sowie eine Tagesfahrt zur Insel Mainau. Beim diesjährigen Maibaumaufstellen werde der Verein für Kaffee und Kuchen sorgen, so der Vorsitzende.

Einen ausgeglichenen Kassenbericht verlas Kassierin Martina Schönfelder, wobei besonders die jährlich 500 Euro der Gemeinde positiv zu Buche schlugen.

In seinem Grußwort freute sich Bürgermeister Andreas Dögerl, dass der aktive Verein sich engagiert um die Verschönerung des Ortsbildes kümmere, aber auch viel für Dorfgemeinschaft und Jugend leiste. Sehr erfreut waren alle Teilnehmer der Versammlung über eine kostenlose Tombola, bei der es viele schöne Blumen und Gestecke zu gewinnen gab.

Zum Thema »Frauenschuh und Teufelskralle – außergewöhnliche Pflanzen im Achental« hielt Stefan Kattari einen Vortrag, der mit schönen Lichtbildern unterlegt war. Der Referent erhielt viel Applaus. gi