weather-image
21°

Viel Schwung für das Chieminger Dorfleben

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der neu gewählten Vorstandschaft des Vereins Feierclub Chieming gehören an (von links): Franz Mayer, Markus Koch, Hias Scheurl, Thomas Kirsch, Daniel Sam und Stefan Lechner. (Foto: Humm)

Chieming – Der Verein Feierclub Chieming – gegründet im Januar 2015 – hat sich bewährt. Der Club bringt durch Aktivitäten viel Schwung in das Chieminger Dorfleben und besticht durch sein soziales Verhalten.


Vorsitzender Markus Koch betonte in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Goriwirt die Spendenbereitschaft seines Vereins mit 3300 Euro im Jahr 2016. Die Kindergärten der Pfarrei, der Gemeinde und der Waldkindergarten in Hart erhielten je 200 Euro, die Chieminger Feuerwehr 400 Euro, die örtliche Grund- und Mittelschule 1000 Euro, die heimische Trachtenjugend 400 Euro und der TSV Chieming für die Neugestaltung des Bodens im Vereinsheim 500 Euro. Des Weiteren wurde das Helferfest mit 400 Euro bezuschusst.

Anzeige

Bei den Neuwahlen wurde Markus Koch als Vorsitzender einvernehmlich wieder gewählt wie auch sein Stellvertreter Hias Scheurl. Kassier ist weiterhin Thomas Kirsch und Schriftführer Daniel Sam. Beisitzer sind Franz Mayer, Sven Thiele und Stefan Lechner. Koch gab bekannt, dass der Verein aktuell 70 Mitglieder hat und die Vorstandschaft sich derzeit bemüht, die Gemeinnützigkeit zu erhalten.

In seinem Jahresrückblick von 2016 erinnerte der Vorsitzende an die offene Club- und Gemeindemeisterschaft im Riesenslalom in Inzell am Kessellift, den Tagesausflug zur Allianz-Arena in München mit Besuch des Bundesligaspiels FC Bayern gegen Bayer Leverkusen und an den dreitägigen Christkindlmarkt am Schlossplatz, bei dem der Feierclub der Veranstalter war.

Koch erinnerte an den Bau einer Hütte, die bei Bedarf gemietet werden kann, und freute sich noch immer über die Begeisterung der Besucher beim Christkindlmarkt. Er kündigte für heuer vom 15. bis 17. Dezember wieder einen Christkindlmarkt am Schlossplatz an.

Die offene Club- und Gemeindemeisterschaft ist am Samstag, 25. Februar, beim Kessellift in Inzell geplant. Koch kündigte noch weitere Aktionen auf dem Schlossplatz an und sagte, dieser Platz werde immer mehr ein Ort der Begegnung. »Wir haben bereits Ideen dazu«, sagte er. Man könnte sich durchaus vorstellen, dort mal einen Nachtflohmarkt oder auch eine Musikveranstaltung abzuhalten.

Der Feierclub werde auch heuer wieder Geld spenden. Er würde sich über weitere Mitglieder freuen. Abschließend regte Hans Koch an, den in den 70er-Jahren sehr erfolgreichen Zehnkampf neu zu beleben. Harry Schön zeigte sich sofort bereit, dabei mitzuhelfen. OH