weather-image

Vermisstensuche mit glücklichem Ende

0.0
0.0

Bad Endorf. Glück im Unglück hatte ein 57-jähriger Bad Endorfer, den seine Schwester am Sonntagabend vermisst meldete. Der Mann, der auf Medikamente angewiesen ist, war von einem Spaziergang nicht nach Hause gekommen. Ein Großaufgebot von fast 100 Rettungskräften suchte intensiv nach dem Mann und fand ihn schließlich mit einer leichten Unterkühlung im Gewerbegebiet von Bad Endorf. Der 57-Jährige hatte einige Stunden zuvor eine Kreislaufschwäche erlitten und war gestürzt. Er war nicht mehr in der Lage, aus eigener Kraft aufzustehen.


 
Anzeige