weather-image
12°

Vermehrt »Blüten« im Umlauf

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Die Polizei rät bei der Annahme von Geldscheinen zu erhöhter Wachsamkeit nach dem Prinzip »Fühlen–Sehen–Kippen«.

Seit einigen Tagen sind vermehrt falsche 20- bzw. 50-Euro-Scheine in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land aufgetaucht. Die »Blüten« wurden nach Angaben der Polizei vom Donnerstag überwiegend in verschiedenen Geschäftsbetrieben in Verkehr gebracht. Die Polizei rät um erhöhte Wachsamkeit bei der Annahme von Banknoten.


Falschgeld wird nicht ersetzt und die Opfer bleiben auf ihrem Schaden sitzen. Diese Erfahrung mussten in den letzten Tagen verschiedene Betreiber von Restaurants, Zeitungsläden und Einkaufsmärkte im Kreis Traunstein und Berchtesgadener Land machen. Die Polizei rät deshalb bei der Annahme von Geldscheinen zu erhöhter Wachsamkeit nach dem Prinzip »Fühlen–Sehen–Kippen«. Als Vergleich können originale Banknoten aus einem Geldautomaten hilfreich sein. Auch bietet die Internetseite der deutschen Bundesbank zahlreiche Informationen zur Falschgelderkennung.

Anzeige

Erhöhte Vorsicht ist nach Polizeiangaben vor allem bei 50-Euro-Scheinen mit der beginnenden Notennummer »SD«… geboten, da diese oft der gleichen Machart unterliegen.

Übrigens: Wer Falschgeld weitergibt, um zum Beispiel seinen eigenen Schaden gering zu halten, mach sich strafbar!

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen