weather-image
24°

»Verhalten wird nicht toleriert«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Wegen Unruhestiftung ist der Jugendtreff vorübergehend geschlossen. (Foto: Reiter)

Traustein. »Der Jugendtreff bleibt wegen Unruhestiftung geschlossen.« Das ist an der versperrten Eingangstür auf einem handgeschriebenen Zettel zu lesen. Es sind nur vier Tage, aber die Stadt Traunstein will damit ein Zeichen setzen, wie Pressereferentin Carola Westermeier betont. Es habe in den vergangenen Wochen immer wieder Beschwerden von Anwohnern und Geschäftsleuten gegeben. Vor allem das Böllerschießen und die Pöbeleien vor dem Jugendtreff hätten für Ärger gesorgt.


»Es sind nur ein paar Wenige. Aber nachdem wir nicht herausfinden konnten wer, haben wir beschlossen, es so zu machen«, sagt Petra Breutel, die den Jugendtreff leitet. Sie betont, dass die meisten Jugendlichen wirklich sehr nett seien und sie nicht möchte, dass die jungen Leute in ein falsches Licht gerückt werden. »Wir hoffen einfach, dass diese Maßnahme Wirkung zeigt.«

Anzeige

Ab der kommenden Woche gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten. Der Jugendtreff ist immer dienstags, mittwochs und donnerstags von 15 bis 20 Uhr geöffnet, am Freitag von 15 bis 21 Uhr. Dieser Tag ist bei den jungen Leuten besonders beliebt, da kommen bis zu 40 Besucher. KR

Mehr aus der Stadt Traunstein