weather-image

Verein kauft Bahnstrecke

3.0
3.0

Der Verein Chiemgauer Lokalbahn (LEO) kauft die Bahnstrecke von Bad Endorf über Halfing, Amerang und Pittenhart nach Obing von der Deutsche Bahn AG. Der Kaufpreis beträgt 5000 Euro plus Notar-, Grunderwerbssteuer- und Vermessungskosten. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in Halfing wurde dafür der einstimmige Beschluss gefasst.


Der Verein hat die Bahnstrecke seit 2005 von der Bahn gepachtet. Der Kauf sichert jetzt den langfristigen Fortbestand des Vereins mit der Vorgabe, Zugfahrten mit Oldtimerfahrzeugen von Bad Endorf nach Obing durchführen zu können. Den Kaufpreis könne man auch deswegen leichter aufbringen, weil die bisher bezahlten Pachtbeträge angerechnet werden, berichtete der in diesem Jahr neu gewählte Vorsitzende Stefan Kaiser. Er wies aber auch eindringlich darauf hin, dass der Verein damit eine große Verantwortung auf sich nehme.

Anzeige

Die Verhandlungen mit der DB Netz AG über den Streckenkauf laufen schon längere Zeit und konnten erfolgreich und mit einem günstigen Vertrag zum Abschluss gebracht werden, erklärte Kaiser. Er wies auf Anfrage der Mitglieder auch darauf hin, dass der Grundkauf im Wesentlichen nur Gleise, Gleisbett und Dämme sowie die Weichenverbindungen in Halfing, Amerang und Obing beinhalte. Wie berichtet, muss LEO in diesem Jahr eine Zwangspause mit dem Betrieb der üblichen Wochenendfahrten einlegen. Die Bahn erneuert nämlich eine Brücke im Bahnhof Endorf und LEO kann in dieser Zeit nicht zu seinem üblichen Standort im Gleis 1 fahren. Der Verein hat sich deshalb entschlossen, in diesem Jahr keine Fahrten zu organisieren. Das diesjährige Großereignis, das Dampfzugwochenende am 13. und 14. September, wird jedoch stattfinden.

Mit großer Freude konnte der ehrenamtliche Geschäftsführer Dr. Frank Ludwig jetzt mitteilen, dass es dem Gründungsvorstand Michael Nowak mit seinen Helfern gelungen sei, die im Jahre 2011 angeschafften, historischen MAN-Schienenbusse (VT 26) nach einer Restaurierung einer neuen Hauptuntersuchung zu unterziehen. Sie dürfen die nächsten acht Jahre wieder fahren. Dieser jetzt schon historische Fahrzeugtyp fuhr früher viele Jahre und bis zur Einstellung des Verkehrs auch auf der Lokalbahnstrecke. Sie werden im nächsten Jahr an den Wochenenden die Lokalbahnstrecke befahren. th

- Anzeige -