weather-image
19°

Verdiente Musikanten geehrt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vorsitzender Rupert Roider (links) und Kapellmeister Rüdiger Koslik (rechts) mit den geehrten Musikanten (von links) Johann Hess, Thomas Straßer, Georg Roitner, Heinrich Hess, Sebastian Huß und Susanne Maier. (Foto: Albrecht)

Kirchanschöring. Die Blaskapelle Kirchanschöring hat beim Felberwirt verdiente Musikanten geehrt. Kapellmeister Rüdiger Koslik und Rupert Roider, der Vorsitzende des Fördervereins, übergaben die Auszeichnungen an die oftmals langjährigen Mitglieder. Einer, auf den der Ausdruck »Leistungsträger« in der Kapelle sicher zutrifft und der schon seit 30 Jahren bei den Kirchanschöringern aktiv ist, ist Tenorhornist Johann Hess. Er wurde mit einem in Kristall gelaserten Foto aus seinem musikalischen Leben und Spezialitäten aus der Region geehrt. Für 25 Jahre erhielt der frühere Beisitzer und jetzige Zweite Vorsitzende, Flügelhornist Thomas Straßer, ein »Schraubenmännchen« und eine Urkunde.


Für ihre nunmehr schon 20 Jahre in der Kapelle wurde Flügelhornistin Susanne Maier geehrt, die seit 2008 auch Kassierin des Fördervereins ist. Für ebenfalls 20 Jahre als Aktiver bei den Kirchanschöringern bekam der frühere Erste und Zweite Vorsitzende des Vereins, der Trompeter Georg Roitner, eine Urkunde und einem Bierkrug.

Anzeige

Für fünf Jahre als aktiver Musikant in der Kapelle bekam Flügelhornist Sebastian Huß ebenfalls ein Geschenk und den »Blasius«, das Maskottchen der Kapelle. Heinrich Hess bekam das kürzlich erworbene, bronzene Leistungsabzeichen an der Posaune.

Die Marketenderin Martina Brüderl erhielt nach fünf Jahren, in denen sie die Kapelle treu begleitet hat, ebenfalls den »Blasius« und eine Urkunde. Mit einem großen Dankeschön und einem Blumenstrauß verabschiedeten die Musikanten danach ihre Marketenderin, weil sie sich in Zukunft ganz dem Baby widmen will, das sie erwartet. al