weather-image
23°

Verdienste um die Wehren im Kreis

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Hohe Auszeichnung für Manfred Unterstein (Mitte): Bei der Kreisfeuerwehrversammlung wurde der Kreisbrandinspektor für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold geehrt. Landrat Siegfried Walch (rechts) und Kreisbrandrat Hans Gnadl überreichten die Ehrenauszeichnung. (Foto: Volk)

Traunstein – Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Traunstein, zugleich Dienstversammlung der Kommandanten und Stellvertreter, wurden zahlreiche verdiente Feuerwehrler aus dem Landkreis vom scheidenden Kreisbrandrat Hans Gnadl gewürdigt und geehrt.


Darunter der langjährige Kreisbrandinspektor Manfred Unterstein. Als langjähriger Kreisbrandinspektor für den Inspektionsbereich Traunstein Land 5 (Landkreismitte) und Stellvertreter des Kreisbrandrats wurde Unterstein mit dem Ehrenkreuz in Gold des Deutschen Feuerwehrverbands ausgezeichnet. Unterstein hat den vorbeugenden Brandschutz im Landkreis richtungsweisend mitgestaltet und sich sowohl in der Ausbildung als auch im Einsatzdienst große Verdienste erworben. Zusammen mit Kreisbrandrat Gnadl beendet auch er in diesen Tagen den aktiven Feuerwehrdienst.

Anzeige

Die gleich hohe Auszeichnung – das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold – wurde auch Christof Grundner, dem neuen Kreisbrandrat, der ab 12. April die Geschicke der Feuerwehren im Landkreis leitet, verliehen. Grundner, seit mehr als 25 Jahren aktiver Feuerwehrmann, hat sich seit 2006 als Fach-Kreisbrandmeister besonders um die Aus- und Fortbildung im Atemschutz- und Gefahrstoffbereich verdient gemacht und diesen auf ein hohes Qualitätsniveau gestellt.

Maßgeblich hat er die dreistufige Ausbildung von Atemschutzträgern entwickelt und die zwei Messzüge im Landkreis konzipiert. pv

Einen ausführlichen Bericht über die Kreisfeuerwehrversammlung lesen Sie in einer unserer nächsten Ausgaben.