weather-image
14°

Urlaubsziel Chiemgau immer bekannter

0.0
0.0

Der Chiemgau wird als Urlaubsziel immer bekannter und beliebter. Kannten die Region vor vier Jahren nur knapp sechzig Prozent, so ist der Chiemgau mittlerweile für drei von vier Deutschen ein bekanntes Reiseziel. Und nicht nur das: Immerhin 56 Prozent kennen die Region nicht nur, sie finden sie auch sympathisch. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und das Institut für Management und Tourismus (IMT) an der Fachhochschule Westküste im vergangenen Jahr durchgeführt haben.


Gerade der »Sympathie«-Wert sei wichtig, wie die Studienmacher betonen – denn der Weg führe vom »Kenner« über den »Sympathisanten« zum »Besuchsbereiten«. Werden die Menschen auf den Chiemgau auf eine von ihnen als sympathisch empfundene Art und Weise aufmerksam, erhöht das ihr Interesse an einem Urlaub in der Region. Und diese sympathische Darstellung des Chiemgaus ist in den vergangenen Jahren immer besser gelungen, freut sich der Geschäftsführer von Chiemgau Tourismus Michael Lücke.

Anzeige

Lücke: »Studie dokumentiert erfolgreiche Arbeit«

»Vor vier Jahren haben wir die Dachmarke 'Chiemgau – Bayerns Lächeln' geschaffen und gemeinsam mit unseren 35 Mitgliedskommunen erfolgreich am Markt eingeführt«, betont er. Die Studie dokumentiere eindrucksvoll den Erfolg der Arbeit und den Nutzen der eingesetzten Mittel zugunsten des Tourismusstandorts.

Überdurchschnittlich positiv entwickelt hat sich das Chiemgau-Bild laut Studien bei den sogenannten »Best Agern«, also den Menschen zwischen 55 und 74, und bei der sogenannten »Bürgerlichen Mitte«, Menschen zwischen 30 und 60 mit höherer Bildung. Doch auch alle anderen beziehen bei der Reiseentscheidung immer öfter den Chiemgau mit ein. Bei kürzeren Aufenthalten – bis drei Übernachtungen – überlegen 38 Prozent, ob sie ihre freien Tage nicht für eine Reise in den Chiemgau nutzen sollen. Bei 27 Prozent der Befragten steht er auch auf der Liste der Destinationen für einen längeren Aufenthalt. Diese Werte haben sich in den vergangenen vier Jahren verdoppelt.

Bestätigung erfährt die Untersuchung auch durch die Entwicklung der Übernachtungszahlen in den vergangenen Jahren. Laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik gab es alleine von 2011 auf 2012 im Chiemgau einen Zuwachs von fast fünf Prozent.