weather-image
26°

Unterhaltung, Kunst und Köstlichkeiten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Kinder konnten sich bei der Siegsdorfer Aktionsnacht als Steinmetze versuchen. (Fotos: Krammer)
Bildtext einblenden
Viel los war auf den Straßen, die für den Verkehr gesperrt waren.

Siegsdorf – Mit mehr als 50 Attraktionen hatte der Siegsdorfer Gewerbeverbund auch bei der sechsten Auflage der Siegsdorfer Aktionsnacht keine Kosten und Mühen gescheut. Mit einem herrlichen Sommerabend und mehreren Tausend Besuchern wurden die Veranstalter für ihre umfangreichen Vorarbeiten belohnt.


Es ist in Siegsdorf immer etwas besonderes, wenn die Hauptstraße zwischen der Traunbrücke und der Reichenhaller Straße für den Verkehr gesperrt ist und den Fußgängern vorbehalten bleibt. Am Freitagabend gab es dort alle paar Meter einen Informationsstand, verschiedene Attraktionen und kulinarische Köstlichkeiten.

Anzeige

Eine ganze Schar Musikanten aus der Musikschule Inzell sorgten neben der Jugendkapelle Siegsdorf und einigen Bands für die musikalische Begleitung beim Gang durch das Dorf. Vom »Feurigen Programm« im Steinzeitgarten des Museums, Bungee-Trampolin und Wasserbälle, Torwandschießen und Air-Track-Parcours über Kinderschminken und Riesen-Seifenblasen bis zum Biertragerl-Kraxeln, einem Bücherflohmarkt oder der musikalischen Besinnungsstunde in der Siegsdorfer Pfarrkirche war für alle etwas geboten. Die Siegsdorfer Bäuerinnen, DLRG, BRK, Freiwillige Feuerwehr, der CSU-Ortsverband und die Skiabteilung des TSV unterstützten die Wirte und Geschäfte bei der Versorgung der Gäste und informierten über ihre Organisationen und ihre Vereinsarbeit. Vor allem auf die Kinder und Jugendlichen wird in Siegsdorf großes Augenmerk gelegt. Für sie gab es ein großes Programm. Trotz des großen Angebotes und der weitläufigen Verteilung über die gesamte Dorfmitte behält die Siegsdorfer Aktionsnacht immer noch ihren familiären Dorffest-Charakter als Treffpunkt für die Siegsdorfer und ihre Nachbarn.

Die größten Treffpunkte waren dabei der Rathausplatz und der Kirchplatz, wo die beiden Bands »Backdraft« und »Tschecky & The Blues Kings« für beste Stimmung sorgten. Aber auch in den Biergärten der Wirthäuser und Cafés sorgten Musikanten und Bands für Unterhaltung und Wohlfühl-Atmosphäre. Beim Stand der Ski-Abteilung vor dem Ski-Sport-Treff gaben die beiden Skispringer Markus Eisenbichler und Marinus Kraus bereitwillig Auskunft und Autogramme, man konnte einige historische Magirus Feuerwehrfahrzeuge bewundern, im Lagerhaus die neuesten ferngesteuerten Landmaschinen-Modelle testen und über fußballgroße Seifenblasen staunen. Krönender Abschluss der Attraktionen waren um 22 Uhr eine beeindruckende »Feuershow« auf der Traunbrücke und eine betörende Bauchtänzerin, die von farbigem Licht begleitet und dicht eingerahmt von begeisterten Zuschauern ihre Kunst demonstrierte. Und wie schon im letzten Jahr trafen sich viele noch zum »Absacker« im Bauernschmied-Anwesen, wo zu »Wein aus´m Kuhstall« Peter Rosenegger und Georg Ober-auer mit Gitarren und Gesang die Gäste nach Hause begleiteten. FK