weather-image
21°

Unfall nur vorgetäuscht

5.0
5.0

Grassau – Ein 27-jähriger Autofahrer aus dem Achental erschien am Freitag gegen 10 Uhr bei der Polizei in Grassau und behauptete, sein Auto sei letzte Nacht in der Münchner Innenstadt angefahren worden. Tatsächlich hatte er selbst einen Unfall verursacht und war noch dazu mit über 1,1 Promille in der Polizeiinspektion erschienen.


Nachdem der Mann bezüglich seiner Angaben zu dem Unfall in München immer wieder widersprüchliche Angaben machte, hakte die Polizei genauer nach. Schließlich gab der 27-Jährige zu, selbst einen Unfall verursacht zu haben. Der Mann war in Grassau, Oberdorf, an einen Zaunpfosten einer Viehweide gefahren. Hierbei ist allerdings kein nennenswerter Schaden entstanden.

Anzeige

Ein Alkoholtest bei dem 27-Jährigen ergab einen Wert deutlich über 1,1 Promille, sodass eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Der Führerschein des Verkehrssünders wurde sichergestellt.

Im Nachhinein konnte sich der 27-Jährige sein Verhalten nur mit einem völligen Blackout erklären. fb