weather-image
24°

Unfall mit Fahrzeug der Höhlenrettung

0.0
0.0

Schneizlreuth – Auf dem Weg zu einem Einsatz verunglückte ein Team der Salzburger Höhlenrettung bei einem Unfall in Unterjettenberg. Nach Polizeiangaben war das Team am Freitag gegen 17.20 Uhr auf dem Weg zur Lamprechtshöhle in St. Martin bei Pinzgau. Laut Alarmierung waren dort sieben Personen – darunter zwei Kinder – aufgrund der starken Regenfälle eingeschlossen (wir berichteten).


Der Fahrer fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn von Bad Reichenhall in Richtung Lofer, als er in Unterjettenberg vor der Saalachbrücke die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Es drehte sich auf der nassen Straße um 180 Grad um die eigene Achse und kollidierte mit einem Fahrzeug im Gegenverkehr.

Anzeige

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach Angaben der Salzburger Nachrichten wurden die eingeschlossenen sieben Menschen am frühen Abend aus der Höhle gerettet. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein