weather-image
14°

Unfall ging glimpflich aus

0.0
0.0

Teisendorf. Relativ glimpflich ging ein Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 304 aus: Dank der angelegten Sicherheitsgurte wurde niemand schwer verletzt, der Sachschaden ist jedoch beträchtlich.


Nach Angaben der Polizei fuhr ein 83-jähriger Teisendorfer am Montag gegen 19 Uhr mit seinem Pkw die Bundesstraße 304 von Traunstein kommend in Richtung Teisendorf. Auf Höhe Mühlleiten wollte er nach links abbiegen. Er fuhr zunächst kurz rechts ran und ließ die nachfolgenden Fahrzeugführer vorbeifahren. Dann zog er nach links hinüber und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw, der von einem 18-jährigen Schüler aus Inzell gelenkt wurde. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem beide Pkw in die angrenzende Wiese geschleudert wurden. Da alle Unfallbeteiligten den Sicherheitsgurt angelegt hatten, blieben der 18-jährige Inzeller sowie sein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer unverletzt. Der Unfallverursacher wurde mit Verdacht auf ein Halswirbelschleudertrauma und Prellung des Brustbeins ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Anzeige

An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von jeweils etwa 8000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Oberteisendorf mit etwa 20 Mann im Einsatz.