weather-image
18°

... und das »Singradl« dreht sich weiter!

1.5
1.5
Bildtext einblenden
Rektor Roland Dohlus (links) bei der Übergabe der Urkunde an Silvester Dufter.

Siegsdorf. »Du liebst die Kinder – die Kinder lieben Dich!«, so die Worte des Schuleiters der Grund- und Mittelschule Siegsdorf, Roland Dohlus, mit denen er die Einstellung des aus dem Schuldienst ausscheidenden Volksschullehrers Silvester Dufter charakterisierte. In seiner Rede verdeutlichte er im kurzen Abriss der Vita dessen außergewöhnliche Persönlichkeit.


Nach dem Abitur 1970 am Chiemgau-Gymnasium in Traunstein studierte der »Vestei« an der Pädagogischen Hochschule in Pasing Lehramt für Volksschule. Bei weltweiten Auftritten finanzierte er sich mit großem Können an Klarinette, Saxophon, Akkordeon, Klavier und Gitarre dieses Studium selbst. Seine ersten Stationen als Lehrer waren in Neukirchen und Inzell. Von September 1983 bis zum Juli 2010 unterrichtete Silvester Dufter in Siegsdorf an der Hauptschule. Im Schuljahr 2010/11 wechselte er, zunächst nicht ganz wunschgemäß, in die Grundschule.

Anzeige

Er war immer da für Schüler und Lehrer, machte alles, was es an musikalischen Feierlichkeiten in und außerhalb der Schule gab zu seiner Sache, ein wahrhaftiger Förderer der Musik und des Könnens seiner Schützlinge. Zum Abschluss und als Dank erhielt er eine Urkunde der Regierung von Oberbayern.

Abschließend gab’s für ihn in der voll besetzten Turnhalle den musikalischen Dank für sein Wirken. Die Bläsergruppe und die Orff-Gruppe präsentierten mit großer Leidenschaft wunderbare Musikstücke. Es folgten ein englischer Tanz der Klasse 4 a und Lieder der fünften Klassen.

Große Worte des Dankes kamen auch vom Leiter der Musikschule Inzell, Heinrich Albrecht, der zudem noch ein weiteres großes Talent vom »Vestei« an die Öffentlichkeit brachte, den Tanz. Gekonnt und leichtfüßig stellte Silvester Dufter zusammen mit seiner Ehefrau Angelika bei einem »Boarischn« auch diese Seite seiner Persönlichkeit dar.

Eine außergewöhnliche Percussion-Einlage der sechsten Klasse verzückte die Gäste ebenso wie der überraschende, lustige Rückblick und musikalische Auftritt ehemaliger Schüler. Aber auch die Kollegen der Grund- und Mittelschule Siegsdorf hatten mit der »Orchesterprobe« von Karl Valentin und Liesl Karlstadt noch ein besonderes und bestens auf ihn umgeschriebenes Theaterschmankerl parat. Sinnigerweise endete dieses mit dem »Happysong«, einem Abschieds- und Dankeslied von Silvester Dufter selbst komponiert.

So war es ja geradezu logisch, dass Herr Dufter ganz zum Schluss noch einmal zu seinem Akkordeon griff und niemanden gehen lassen wollte, ohne dass alle mit ihm stimmgewaltig in ein »Singradl« einstimmten. Ein würdiger Abschluss!