weather-image

Um Flasche Whiskey gestritten

0.0
0.0

Bergen – Mit betrunkenen und sich prügelnden Lastwagenfahrern hatte es die Polizei an der Rastanlage Hochfelln-Nord zu tun.


Einer Motorradstreife wurde am späten Samstagnachmittag mitgeteilt, dass sich mehrere Lkw-Fahrer streiten und diese wahrscheinlich stark betrunken sind. Als die Beamten an der Rastanlage eintrafen, trafen sie auf einen Lastwagenfahrer aus Litauen, der ihnen schwanken entgegenkam. Der Mann meinte, dass er sich jetzt in seinen Lkw legen und dort seinen Rausch ausschlafen würde. Die Beamten begleiteten den Litauer noch zu seinem Sattelzug, damit er sich nicht noch mehr verletzt, denn er hatte bereits aufgeschlagene Knie.

Anzeige

Nur kurze Zeit später wurden die Polizisten nochmals von Passanten angesprochen und drauf hingewiesen, dass sich am Lkw-Parkplatz zwei Männer schlägern. Als die Beamten dort hinkamen, standen sich die beiden Männer schon mit geballten Fäusten gegenüber. Einer der beiden Streithähne war der Litauer, der sich eigentlich zum Schlafen hinlegen wollte.

Die Beamten trennten die Männer. Bei der Befragung gaben diese an, dass sie zusammen ein wenig getrunken haben und dann ein Streit um die Flasche Whiskey ausgebrochen ist. Alkoholtests ergaben bei den Männern Werte von 2,4 und fast 3 Promille. Die Weiterfahrt wurde den beiden Litauern verboten, die Beamten nahmen deshalb die Fahrzeugschlüssel mit. Außerdem stellten sie die Flasche Whiskey sicher und schickten die Männer zum Schlafen.

Die Lastwagenfahrer wurden wegen Körperverletzung angezeigt. Außerdem wird die Führerscheinbehörde über den Vorfall informiert. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen