weather-image
11°

Übersee sperrt Chiemseeufer – Achental-Gemeinden sperren Wanderparkplätze

4.6
4.6
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Übersee – Aufgrund des sonnigen Wochenendes und der beginnenden Osterferien machen der Reihe nach Gemeinden Parkplätze für beliebte Ausflugsziele dicht. Nach den Wanderparkplätzen im Achental folgt nun das Chiemseeufer:


Wie die Gemeinde Übersee mitteilte, sind ab sofort bis aus Weiteres alle öffentlichen Parkplätze im Bereich Chiemseeufer (Julius-Exter-Promenade, Seestraße) gesperrt. Die Sperrung gilt ab sofort und bis auf Weiteres.

Anzeige

So sollen größere Menschenansammlungen vermieden und die Ausbreitung des Corona-Virus' eingedämmt werden, erläuterte Bürgermeister Marc Nitschke. Dazu appelliert die Gemeinde Übersee dringend, von Ausflügen an den Chiemseestrand abzusehen.

Sperrungen im Achental

Die Gemeinden im Oberen Achental sperren die umliegenden Wanderparkplätze auch ab dem heutigen Freitag. Ziel ist ebenfalls, im Sinne der Ausgangsbeschränkung insbesondere Ausflügler davon abzuhalten, weiterhin in die Berge zu fahren und bei Bergtouren neben einem möglichen Infektionsrisiko auch Verletzungsrisiken in Kauf zu nehmen. So soll eine zusätzliche Belastung der örtlichen Hilfs- und Rettungsorganisationen vermieden werden.

Betroffen von der Sperrung sind die Wanderparkplätze rund um die Gemeinden Marquartstein, Staudach-Egerndach, Schleching sowie Unterwössen. Die Sperrung ist vorerst bis 19. April vorgesehen.

Für die einheimische Bevölkerung ist eine Nutzung der Wanderparkplätze für Spaziergänge sowie einfache Wanderungen an der frischen Luft nicht erforderlich, da diese direkt von zu Hause aus möglich sind. »Wir raten auf Grund der aktuellen Situation dringend davon ab, Ausflüge in die Berge zu unternehmen und bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe«, betont Andreas Scheck, erster Bürgermeister von Marquartstein und Verwaltungsratsvorsitzender des Achental Tourismus.

Mehr aus der Stadt Traunstein