weather-image
25°

Treue Mitglieder beim Jahrtag geehrt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ehrungen gab's bei der Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schleching. Unser Bild zeigt (von links): Martin Englisch, Hermann Loferer, Hartmut Rihl, Martin Strohmeier, Anton Rappl und Emil Huber. (Foto: Wunderlich)

Schleching. Den Gedenkgottesdienst zum Jahrtag der Krieger- und Soldatenkameradschaft in der Pfarrkirche St. Remigius hielten Diakon Erik Oberhorner und Pater Jim. Sie erinnerten an den Beginn des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren und an die vielen Millionen Menschen, die ihr Leben verloren haben. Die Erinnerung an den Krieg müsse lebendig bleiben, der Jahrtag sei ein Tag der Trauer und der Mahnung. Aufgrund des starken Regens musste auf den Zug zum Kriegerdenkmal verzichtet werden. Vorstand Emil Huber würdigte dann im Gasthof zur Post besonders die Musikkapelle Schleching, die unter der Leitung von Kapellmeister Walter Reisenauer für einen tongewaltigen Rahmen sorgte. Weiter würdigte er unter anderem die Kanoniere Peter Hell und Flori Ebersberger, die Röckifrauen mit Fahnenmutter Annemie Bachmann und Wolfgang und Marita Streng für die Pflege des Kriegerdenkmals. Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Martin und Karl Englisch, Hans Strohmeier, Hans Betzler und Anton Rappl. Geehrt wurden auch Schriftführer Hartmut Rihl und Fähnrich Hermann Loferer für langjährige Tätigkeit. Für die treue Zusammenarbeit bedankte sich der Vorstand vom Patenverein Sachrang. Gau-Ehrenvorstand Siegfried Engl zollte dem Schlechinger Verein Respekt und Anerkennung. »Ich komme gern nach Schleching, hier ist die Welt noch in Ordnung«, sagte er bei der Versammlung, und »man muss den Menschen ins Bewusstsein rufen, was der Frieden wert ist«. Luck Schlagbauer wies abschließend noch auf zwei Veranstaltungen hin. Am 18. Oktober um 14 Uhr findet das Reservistentreffen statt, der Ausflug führt nach Ingolstadt ins Bayerische Armeemuseum. Der Termin steht noch nicht fest. wun


 
Anzeige