weather-image
22°

Traunsteinerin sammelt Spenden für Indien

3.4
3.4
Bildtext einblenden
Aus dem plätschernden Nebenfluss des Ganges wurde im Juli eine große Schlammlawine, die Häuser und Straßen zerstörte. Isabell Stock machte sich vor Ort ein Bild von den Schäden.

Traunstein. Sie kam mitten in der Nacht und zerstörte Brücken, Straßen, Reisfelder und ganze Häuser. Anfang Juli bahnte sich in der nordindischen Kleinstadt Gangori-Uttarkashi eine Schlammlawine ihren Weg durch einen Nebenfluss des Ganges und hinterließ viel Zerstörung. Laut offiziellen Angaben der Regierung verloren 35 Menschen ihr Leben.


In der Region lebt auch die Traunsteinerin Isabella Stock. Zur Unglückszeit war sie zwar in der bayerischen Heimat, erfuhr aber per E-Mail von indischen Freunden vom Unglück und machte sich nun in den letzten Tagen selbst ein Bild von der Zerstörung in der Kleinstadt im Himalaya-Gebirge.

Anzeige

»Seit Jahren verbringe ich viele Monate in dieser Region und bin eng verbunden mit vielen Familien«, berichtet sie dem Traunsteiner Tagblatt per E-Mail aus ihrer Wohnung in Indien, die nur sechs Kilometer vom Unglücksort entfernt liegt. »Diese Menschen brauchen unsere Unterstützung und Hilfe«, steht für Isabell Stock fest. Daher hat sich die 58-Jährige auch entschlossen, Spenden zu sammeln.

Isabella Stock hilft nicht das erste Mal

Es ist nicht das erste Mal, dass die Traunsteinerin, die früher das Geschäft »Dies und Das« in der Großen Kreisstadt betrieb, Menschen in Notsituationen unterstützen will. So sammelte sie unter anderem Spenden für die Opfer einer Naturkatastrophe in Pakistan. Außerdem unterstützte sie jahrelang einen jungen, indischen Studenten, der jedoch bei einem tragischen Unfall vor zwei Jahren tödlich verunglückte. »Noch heute bin ich mit seiner Familie sehr verbunden«, erzählt die 58-Jährige, die noch bis Ende März in Indien bleiben will.

Um den Familien zu helfen, hat Isabell Stock unter ihrem eigenen Namen ein Spendenkonto eingerichtet: Kontonummer 1 009 374 883, Bankleitzahl 1 2030 000 (DKB Bank Berlin), Stichwort »Gangori«. apo

Mehr aus der Stadt Traunstein