weather-image
26°

Traunsteiner Stadtrat segnet 80-Millionen-Euro-Etat einstimmig ab

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Eines der größten Investitionsprojekte der Stadt Traunstein ist heuer die Abwasserbeseitigung inklusive verschiedener Bauprojekte an der Städtischen Kläranlage. Dafür gibt die Stadt rund 3,8 Millionen Euro aus.

Traunstein – Einstimmig segnete der Stadtrat in seiner Sitzung am Mittwoch den fast 80 Millionen Euro Volumen umfassenden Haushaltsplan für das Jahr 2018 ab.

Anzeige

Der Verwaltungshaushalt schließt mit 54,95 Millionen Euro ab – 1,026 Millionen Euro mehr als im Nachtragshaushalt 2017. Das Volumen des Vermögenshaushalts steigt um 1,91 auf 24,53 Millionen Euro.

Der Schuldenstand lag zum 1. Januar bei rund 24,88 Millionen Euro. Eine Kreditaufnahme von 5,97 Millionen Euro ist laut Kämmerer Reinhold Dendorfer unvermeidlich. Bei Tilgungen von 2,04 Millionen Euro beträgt die Nettoneuverschuldung rund 3,93 Millionen Euro. Ende 2018 steigt damit der Schuldenstand auf voraussichtlich 28,81 Millionen Euro – pro Kopf 1447 Euro.

Der Stand der allgemeinen Rücklage liegt zum Jahresende 2017 bei voraussichtlich 2,58 Millionen Euro. Ohne die Mindestrücklage zu unterschreiten, können zur Deckung der Ausgaben des Vermögenshaushalts rund 2 Millionen Euro entnommen werden. coho