weather-image
25°

Traunsteiner Rosenkönigin zu Gast in Südtirol

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Fleißig winken und Autogramme schreiben hieß es für die Traunsteiner Rosenkönigin Julia I. in Natz in Südtirol. (Foto: Artes)

Traunstein. Werbung für die Traunsteiner Rosentage (13. bis 15. Juni) machte Rosenkönigin Julia I. beim Apfelblütenfest in Südtirol. Apfelkönigin Judith Mair hatte zahlreiche internationale Königinnen zum »Königlichen Festival« auf das Apfelhochplateau Natz-Schabs eingeladen.


Der Tourismusverein von Natz-Schabs bot den »königlichen Hoheiten« ein abwechslungsreiches Programm. Am Nachmittag gab es eine Wanderung durch die blühenden Apfelplantagen. Insgesamt werden in der Region Natz jährlich knapp 30 000 Kilogramm Äpfel der Sorten Jonagold, Golden Delicious und Star Delicious pro Hektar geerntet. Am Abend gab es einen Empfang im Rathaus, bei dem die Königinnen sich und ihre Ämter vorstellten. Später wurde bei einem Festabend im Vereinsheim kräftig gefeiert, alle Königinnen wurden noch einmal vorgestellt und bekamen eine Kiste Äpfel als Gastgeschenk von Apfelkönigin Judith überreicht. »Mir macht meine Arbeit sehr viel Spaß. Unter dem Jahr habe ich eher weniger zu tun, aber an den beiden Apfelfesten im Frühling und Herbst und beim Alpenfestival im Sommer, geht es rund hier«, erzählte die Apfelkönigin. Natürlich hat Julia I. sie auch zu den Traunsteiner Rosentagen im Juni eingeladen.

Anzeige

Am zweiten Tag fand unter strahlend blauem Himmel bei Sonnenschein das »Fest der Königinnen und Prinzessinnen« statt, das zahlreiche Besucher anlockte. So standen rund um Natz knapp 70 Reisebusse – das 600-Einwohner-Dorf platzte aus allen Nähten. Neben dem Autogramme schreiben, Flyer verteilen und netten Unterhaltungen mit den Besuchern – darunter auch Trostberger und Siegsdorfer – gab es noch einen königlichen Festumzug, bei dem die Königinnen von Musikkapellen und geschmückten Festwägen begleitet durch das Dorf zogen. jar