weather-image
23°

Traunsteiner Musikschultag lockte viele Besucher an

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Musik- und Tanzvorführungen beim Tag der offenen Tür der Städtischen Musikschule Traunstein fanden in der Aula statt. Musikschulleiter Georg Holzner eröffnete mit seinem Orchester den Musikschultag. (Foto: M. Peter)

Traunstein – Großer Besucherandrang herrschte beim Traunsteiner Musikschultag, bei dem ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Musikvorführungen geboten wurde. Erwachsene wie Kinder konnten bei diesem Tag der offenen Tür die Lehrer der Städtischen Musikschule kennenlernen und sich bei ihnen informieren. Die ambitionierten Interessenten durften schon mal ihr Wunschinstrument beim Fachhandel ausprobieren und den verschiedenen Instrumenten die ersten Töne entlocken.


Natürlich gab es zahlreiche Angebote zum Mitmachen, etwa aus dem Bereich der musikalischen Frühförderung. Die Musikschule Traunstein an der Rosenheimer Straße wartet mit einem breit gefächerten Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Einzel- und Gruppenunterricht auf. Aktuell sind rund 900 Schüler an der Musikschule.

Anzeige

Nach dem Motto: »Was wäre Musik ohne Bewegung und aus der Bewegung kommt Musik« hegte der Musikschulleiter Georg Holzner seit längerer Zeit den Wunsch, in die Aktivitäten an der Musikschule mehr mit Bewegung und Tanz einfließen zu lassen. Durch das Musical-Projekt an der Musikschule lernte er die Tänzerin Veronika Höhn kennen. Und so wurde sein Wunsch Realität und schnell war eine Kindertanzgruppe unter der Leitung von Höhn ins Leben gerufen. Von ihren tänzerischen Qualitäten auf der Basis der klassischen Choreographie mit Elementen aus diversen Tanzrichtungen und den ansprechenden Kostümen konnten sich die Besucher bei der Vorführung überzeugen. Wie Holzner ausführte, sind Klavier und Gitarre die Favoriten bei der Instrumentenwahl der Musikschüler. Doch hat durch die Bläserklassen, bei denen im regulären Musikunterricht das gemeinsame Musizieren in den Jahrgangsstufen 5 und 6 steht, das Interesse an den Blasinstrumenten wieder zugenommen. Sehr stark im Kommen ist der Gesang. Allgemein könne man sagen, dass die Musikausbildung in den Familien durchaus einen hohen Stellwert habe, gerade unter Berücksichtigung der Erkenntnisse, dass positive Transfereffekte einer erweiterten Musikerziehung viele Kompetenzen der Kinder wie auch die Lernfähigkeit fördern würden, so der Musikschulleiter.

Schaut man auf die Projekte und das Jahresprogramm der Musikschule, ist schnell zu erkennen, dass die Musikschaffenden ein sehr aktiver Part im kulturellen Leben der Stadt sind. Von den Konzerten der Kleinsten hin zur Reihe der sinfonischen Konzerte in der Aula der Berufsschule I in Traunstein. Zu den Aktivitäten gehört auch das Projekt »Musical in concert«. Hier werden die Schüler der Musicalklasse an der Musikschule die Besucher auf eine Szenenrundreise durch die Musicalwelt mitnehmen. Die Aufführungen sind am 18. und 19. Juli im Großen Saal der Sparzer Schule.

Anmeldungen für die Kurse der Städtischen Musikschule Traunstein im Schuljahr 2015/2016 sind übrigens noch bis Ende Juni möglich. MP