weather-image
14°

Traunstein wurde förmlich überrollt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Beim letztjährigen Blattl-Sonntag wurde die Stadt förmlich von Besuchern überrollt. (Foto: Buthke)

Traunstein – Förmlich überrollt wurde die Traunsteiner Innenstadt beim gestrigen »Blattl-Sonntag« der Werbegemeinschaft Traunstein. Zigtausende Besucher strömten bei sonnigem Herbstwetter zum verkaufsoffenen Sonntag in die Große Kreisstadt, um sich auf dem Jahrmarkt, dem Flohmarkt und in den offenen Ladengeschäften umzusehen.


Das beste »Barometer« für einen sehr guten Besucherandrang in der Stadt ist stets die Engstelle beim Heimathaus zwischen dem Maxplatz und dem Stadtplatz. Wenn dort fast nichts mehr hin und her geht, weil die Besucher des Jahrmarkts auf dem Stadtplatz auf die Besucher des Flohmarkts auf der oberen Bahnhofstraße und der Marienstraße »prallen«, dann kann man davon ausgehen, dass in Traunstein etwas los ist. Und so war es auch gestern.

Anzeige

Ebenso bekamen dies die Autofahrer zu spüren, denn die Einfahrten zum Parkplatz auf dem Karl-Theodor-Platz und zur Parkgarage im Rathaus waren zeitweise völlig verstopft, sodass nichts mehr ging. Viele wichen dann auf den Volksfestplatz an der Siegsdorfer Straße aus. Von dort zogen ganze Karawanen von Menschen in die Innenstadt.

Dort erwartete sie wieder ein großes Angebot: Auf dem Stadtplatz boten zahlreiche Markthändler ihr umfangreiches Warenangebot an. Mittags öffneten die Traunsteiner Geschäftsleute ihre Läden. Für die Flohmarktbesucher waren der Maxplatz, die Marienstraße sowie die obere Bahnhofstraße vom Stadtpark bis zum Bahnhof ein »Eldorado« für echte Raritäten, aber auch für allerlei Kitsch und Krempel.

Im Landratsamt bewirteten Stellvertretende Landrätin Resi Schmidhuber sowie die Landräte- und Bürgermeister- frauen die Gäste mit Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und Torten sowie deftigen Brotzeiten. Der Soroptimist-Club hatte dort auch einen feinen Flohmarkt mit auserlesenen Stücken. Im Hof des Landratsamts informierte die Polizei über Fragen zur Sicherheit von Wohnungen und über Verkehrsfragen. Schließlich zeigte die Rettungshundestaffel Inntal im Stadtpark an Hindernissen, was ihre Hunde alles können. Autoliebhaber konnten sich bei der Neu- und Gebrauchtwagenschau auf den Betriebsgeländen der Traunsteiner Kraftfahrzeughändler über deren Angebot informieren.

Mit Blick auf die große Besucherschar fiel das Fazit von Thomas Miller, dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Traunstein, äußerst positiv aus: »Wir können mehr als zufrieden sein«, meinte er. Das Konzept des »Blattl-Sonntags« habe sich ein weiteres Mal bewährt: »Es ist ein Tag für die ganze Familie.« Bjr