weather-image
24°
Schwerpunkte der drei Bachelor-Studiengänge ab Herbst sind Wirtschaft und Technik

Traunstein jetzt offiziell Hochschulstandort

Traunstein. Jetzt ist es amtlich: Traunstein wird ab Herbst Hochschulstandort. Denn die neue Hochschule der Bayerischen Wirtschaft für angewandte Wissenschaften (HDBW) erhielt nun die staatliche Anerkennung.

Hier können junge Leute ab Herbst studieren: Im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) im Gewerbepark Kaserne in Traunstein. (Foto: Reiter)

Die private Hochschule gehört zur Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und ist neben dem Hochschulsitz in München auch an den Standorten Bamberg und Traunstein vertreten. Ihre aktuellen Schwerpunkte sind Wirtschaft und Technik.

Anzeige

Mit der offiziellen Anerkennungsurkunde bestätigte nun das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst der HDBW ein hohes Qualitätsniveau sowie die umfassende Kompetenz, in Lehre und Forschung Leistungen zu erbringen, die anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen. »Wir freuen uns, dass das Konzept der HDBW geprüft und nun offiziell bestätigt wurde. Mit unserem Angebot an Bachelor-Studiengängen für Schulabgänger und Berufstätige tragen wir in enger Zusammenarbeit mit der bayerischen Wirtschaft dazu bei, die akademische Bildung in Bayern weiter auszubauen«, erklärte der Vorstandsvorsitzende des bbw, Prof. Günther G. Goth.

Im Oktober 2014 starten zunächst drei Bachelor-Studiengänge, die in Vollzeit und als berufsbegleitendes Studium angeboten werden: Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Internationales Management (Bachelor of Arts), Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Logistik und Supply Chain Management (Bachelor of Engineering) und Maschinenbau mit Schwerpunkt Mechatronik (Bachelor of Engineering). »Für uns ist die Gründung der Hochschule eine logische Konsequenz innerhalb der strategischen Weiterentwicklung unserer Bildungsangebote. Und das alles mit dem Ziel, dem drohenden und bereits bestehenden Fachkräftemangel aktiv zu begegnen«, so der Hauptgeschäftsführer des bbw, Herbert Loebe.

Weitere Informationen gibt es bei der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft unter Telefon 089/4567845-0.