weather-image
11°

Traunreuter schleudert in Graben und überschlagt sich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews / AKI

Mindestens einmal überschlagen aber zum Glück nur leicht verletzt hat sich am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer auf der St 2096 zwischen Sondermoning und der B306.


Update, Freitag:

Ein 53-jähriger Traunreuter fuhr am Donnerstag gegen 16 Uhr mit seinem Hyundai von der Hauptstraße kommend in Richtung Sondermoning. Kurz nach der Abzweigung Weidboden kam der Fahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Er fuhr zunächst über das Bankett auf den Radweg und dann in das angrenzende Feld. Dort überschlug sich das Auto des 53-Jährigen.

Anzeige

Der Traunreuter wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Traunstein gebracht. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

An dem Hyundai entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Wie hoch der Flurschaden ist, kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Erstmeldung, Donnerstag:

Ein Hyundai-Fahrer war gegen 16 Uhr auf der St 2096 in Richtung Sondermoning unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und geriet dabei auch auf die Gegenfahrbahn. Anschließend schleuderte er mit seinem Fahrzeug über einen Fußgängerweg, überschlug sich dabei und landete schließlich auf einem Feld. Zum Glück kam das Fahrzeug auf den Reifen zum Stehen und blieb nicht auf dem Dach liegen.

Der Wagen muss sich bei dem tiefen Gefälle mindestens einmal überschlagen haben. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien und wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in das nächste Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Hart musste kurzzeitig den Verkehr regeln und die Unfallstelle säubern. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

Bildtext einblenden

FDLnews/AKI

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen