weather-image
12°

Traumhafter Auftritt im Frühjahr

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Inmitten der herrlichen Blütenpracht kann man sich auf der eigenen Terrasse oder dem Balkon sehr gut entspannen.
Bildtext einblenden

Wer mag da noch an kalte Wintertage denken? Mit den ersten, wärmenden Sonnenstrahlen steigt die Lust, die eigene Terrasse neu zu gestalten, um den Wohnraum im Frühjahr und über den Sommer mit einem blühenden Zimmer zu erweitern. Nach Aufräum- und Reinigungsarbeiten stellt sich die Frage: Welche Pflanzen sollen dieses Jahr in Kasten und Kübel wachsen und blühen? Nach dem Einkauf und der Pflanzung heißt es: Entspannung pur.


Harmonisches Konzept entsteht durch Kombination

Anzeige

Beim Pflanzenkauf kann man sich neben aktuellen Trends ein Farbkonzept aussuchen. Kübel »Ton in Ton« erzielen eine besondere Wirkung, wenn Blütenfarben, die sich ähneln, in verschiedenen Blütenformen verwendet werden. Ob Klassiker, wie Geranien und Fuchsien, oder die neuen Kombi-Töpfe mit zwei oder drei verschiedenfarben zueinanderpassenden Pflanzen, wie Petunien oder Verbenen – ein harmonisches Gesamtbild entsteht durch Kombinationen. Wichtig ist ein ausreichender Platz im Gefäß für jede Pflanze, damit sie die ganze Saison über üppig wächst und blüht.

Auch Duftendes darf auf der Terrasse nicht fehlen. Kräuter und wohlriechende Blütenpflanzen wirken erfrischend und beruhigend und sollten direkt neben dem Lieblingsplatz oder an der geöffneten Terrassentür platziert werden. Viele Duftpflanzen entfalten ihre Aromen erst in den Abendstunden, sie lassen sich in den Feierabendstunden besonders genießen.

Neben Kübeln eignen sich Hängeampeln oder große blattreiche Solitärs, um eine gelungene Kulisse zu schaffen. Gerade wenn Hecken den Blick nicht versperren, kann man die Terrasse mit einem grünen Sichtschutz vor den Blicken des Nachbarn bewahren. Große Kübelpflanzen versperren ebenso die Sicht wie üppige Kletterpflanzen oder hohe Gräser.

Eine Vielzahl an Beet- und Balkonpflanzen liebt einen sonnigen Standort, dennoch müssen Terrassen, die im Halbschatten liegen, im Sommer nicht leer bleiben. Mit Fuchsien oder ähnlichem steht eine ausreichende Pflanzenpalette zur Auswahl, um auch weniger sonnige Plätze zu verschönern.

Terrasse zum gemütlichen Beisammensein nutzen

Im hektischen Alltag entdecken immer mehr Menschen die Möglichkeit, Balkon und Terrasse in ihrer Freizeit zu genießen, um dort Ruhe und Entspannung zu finden. Schön, wenn man sich für moderne, bequeme Gartenmöbel entschieden hat, die sich harmonisch in die Pflanzenkulisse einfügen. Oft wird die Terrasse auch zum geselligen Beisammensein genutzt.

Wasser hat eine beruhigende Wirkung auf den Menschen. Mit einem kleinen Teich oder Brunnen, aber auch mit einer Wasserschale lässt sich die Stimmung auf der Terrasse noch unterstreichen. Ebenso können Accessoires und Dekorationsstücke effektvoll platziert zum Hingucker zwischen Beet- und Balkonpflanzen werden, besonders, wenn die Blütenfülle zum Beginn der Saison noch nicht voll entfaltet ist.

Auch wenige Quadratmeter im Freien werden zu einem Ort der Entspannung, wenn man diesen individuell und persönlich einrichtet. Die Blütenvielfalt des Beet- und Balkonpflanzensortiments lässt keine Wünsche offen.

Diesen und viele weitere Artikel mit hilfreichen und wertvollen Ratschlägen unserer Serie »Gartenleben« finden Gartenfreunde im Internet auf der Seite unter www.traunsteiner-tagblatt.de/gartenleben im Internet. fb