weather-image
20°

Trachten-Wallfahrt nach Raiten

5.0
5.0

Schleching. Bereits zum 62. Mal pilgern die Trachtler des Chiemgau-Alpenverbandes an Christi Himmelfahrt am Donnerstag zur Wallfahrtskirche »Maria zu den sieben Linden« in Raiten.


Seit 1952 beteiligen sich die 23 Vereine des Chiemgau- Alpenverbandes an diesem Gedächtnisgottesdienst mit Ehrung für die gefallenen und vermissten Kameraden des letzten Krieges. Die Veranstaltung in Raiten organisieren die Dorfgemeinschaft Raiten und der Trachtenverein »D' Gamsgebirgler« Schleching. Wegen der vielen Teilnehmer wird der Gottesdienst an einem Freialtar am Kirchbichl abgehalten. Die heilige Messe wird heuer Pater Virgil Steindlmüller zelebrieren. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Wie schon seit Jahrzehnten übernimmt die Musikkapelle Schleching die musikalische Gestaltung, ebenso wie die Schlechinger Sänger. Auch die Schlechinger Böllerschützen empfangen die ankommenden Vereine.

Anzeige

Die Wallfahrer sammeln sich um 8.45 Uhr am Rathausplatz in Unterwössen, um gemeinsam nach Raiten zu ziehen. Ausnahme sind die Schlechinger Trachtler, die sich um 8 Uhr vor dem Gasthof zur Post in Schleching treffen. Abmarsch ist um 8.10 Uhr. Je nach Wetterlage wird entweder am Buchberg entlang oder auf dem neuen Radweg nach Raiten gepilgert. Schlechinger Trachtler, denen der lange Weg zu beschwerlich ist, können sich vor Raiten dem Schlechinger Zug anschließen. bre