weather-image
24°

Toni Wimmer bleibt Vorsitzender der CSU

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft des CSU-Ortsverbands Nußdorf: Ulrich Bareiss (von links), Thomas Greger, Josef Wolfertstetter, Helga Wimmer, Martin Baierl, Vorsitzender Toni Wimmer, Hans Gnadl, Gerhard Mittermaier und Willi Müller.

Nußdorf – Bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbands Nußdorf im Langasthof Zenz in Sondermoning wurde Toni Wimmer als Vorsitzender bestätigt.


Auch die stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Mittermaier und Hans Gnadl, ebenso Schatzmeister Josef Wolfertstetter. Der Posten des Schriftführers musste neu besetzt werden, da sich Peter Ragaller, aus familiären und beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stellte. Neuer Schriftführer wurde Martin Baierl, der schon als Beisitzer in der Vorstandschaft tätig war. Als Beisitzer bestätigt wurden Helga Wimmer, Stefan Huber, Ulrich Bareiss und Thomas Greger. Neu ins Gremium, als Beisitzer, wurde Willi Müller gewählt. Die Kassenprüfung erfolgt auch künftig durch Ernst Gailer und Hans Gruber. Wimmer ging unter anderem auf die Kommunalwahl ein und zeigte sich zufrieden, dass die gemeinsame Liste von CSU- und parteifreien Kandidaten wieder mit Abstand die meisten Stimmen erhielten. Weiter beteiligte sich der CSU-Ortsverband wieder am Nußdorfer Ferienprogramm; ein spannender Tag bei der Polizeiinspektion Traunstein stand für die zahlreichen Kinder auf dem Programm. Am Jahresende fand das alljährige Schafkopfrennen statt. In seinem Ausblick auf das Jahr 2015 sagte Wimmer, man werde weiterhin aktiv sein, auch wenn keine Kommunalwahlen sind. So plant man diverse Stammtische und Veranstaltungen, die Teilnahme am Ferienprogramm und auch das traditionelle Schafkopfrennen soll wieder ausgerichtet werden. Weiter führte der Vorsitzende aus, dass es im Jahr 2016 wieder ein Starkbierfest geben wird; es werde versucht, mit innovativen Ideen dieses Traditionsfest neu zu beleben. fb

Anzeige