weather-image
20°

Tierschutz-Ring feierte 20-jähriges Bestehen

3.3
3.3
Bildtext einblenden
Kassenwart Otto Huber bastelte zusammen mit Kindern Tiermasken, sodass sie sich in Hasen, Frösche, Elefanten oder Bären verwandelten.

Chieming. Seit 20 Jahren gibt es den Tierschutz-Ring Traunstein. Gegründet wurde der Verein von Ehrentraud Wimmer und Brigitte Huber und hieß früher »Tierschutz-Liga«. Inzwischen gehören dem Tierschutz-Ring fast 300 Mitglieder an. Jetzt wurde das Jubiläum im Gasthaus Bräu in Hart gefeiert.


Bei der Feier ehrte die Vorsitzende Petra Mayer zusammen mit ihrer Stellvertreterin Anja Holland fünf Gründungsmitglieder. Besonders gewürdigt wurde das über zwei Jahrzehnte lange ehrenamtliche Engagement von Brigitte und Otto Huber. Brigitte Huber war nicht nur Gründungsmitglied, sie hatte auch das Amt als Zweite Vorsitzende 18 Jahre lang inne und Ehegatte Otto Huber ist seit 20 Jahren Kassenwart.

Anzeige

Für die Kinder gab es ein buntes Rahmenprogramm. Kassenwart Otto Huber bastelte zusammen mit den Kleinen bunte Tiermasken, die Kinder schlüpften in Sumo-Ringer-Kostüme und traten gegeneinander an und mit dem Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Hart konnten die kleinen Besucher Fahrten durch das Dorf unternehmen. Der Erlös von Kaffee und Kuchen sowie einer Tombola ging in die Kasse des Vereins. Denn sämtliche Einnahmen und Zuwendungen kommen zu 100 Prozent den Tieren zugute, wie Petra Mayer berichtete.

Sie erklärte, dass sich der Tierschutz-Ring vorrangig der Vermittlung von Kleintieren wie Hunden, Katzen und Nagern zur Aufgabe gemacht habe und seit Bestehen des Vereins etwa 5400 Tiere an neue Besitzer vermittelt werden konnten.

»Wir nehmen Tiere auf und vermitteln sie an tierliebende Privatleute«, so Mayer weiter. Können Tiere nicht sofort vermittel werden, kommen sie in Tierpensionen. Die Kosten übernimmt dann ebenfalls der Tierschutz-Ring. Petra Mayer betonte auch die Wichtigkeit der Kastration von Katzen und begründete diese Maßnahme damit, dass ein Katzenpaar in drei Jahren ohne Kastration für etwa 300 Jungtiere sorgt. So bezuschusste der Verein in den letzten Jahren auch immer wieder Kastrationen und Tierarztkosten von Tierhaltern, deren finanzielle Situation es nicht ermöglicht, die vollen Kosten zu übernehmen.

Damit der Verein diesen Aufgaben gerecht werden kann, braucht er mehr aktive Mitglieder, aber auch Personen, die Patenschafen für Tiere übernehmen oder den Verein finanziell unterstützen, so die Vorstandschaft bei der Jubiläumsfeier. Spenden können auf das Konto 397 299 des Tierschutz-Rings bei der Sparkasse Traunstein (BLZ 710 520 50) überwiesen werden. Auskünfte über Mitglied- und Patenschaften gibt es bei Petra Mayer, Telefon 08666/92 78 581. OH