weather-image
24°

Thomas Lamminger bleibt an der Spitze

Waging am See. In seinem Amt bestätigt wurde der Nirnhartinger Feuerwehrvorsitzende Thomas Lamminger in der Jahreshauptversammlung. Auch Kassier Klaus Brandstetter, sowie alle drei Fähnriche, Robert Häusl, Felix Daxenberger und Stefan Wegscheider wurden wiedergewählt.

Für langjährige Mitgliedschaft konnten Vorsitzender Thomas Lamminger (von links) und Kreisbrandrat Hans Gnadl gleich mehrere Kameraden auszeichnen: Franz Huber, Konrad Posch, Franz Singhammer, Alois Kaindl, Johann Huber, Thomas Huber und Johann Gruber.

Neu gewählt wurden der 2. Vorsitzende Tobias Mayer, Schriftführerin Veronika Schneider und 2. Kassier Martin Mayer. Auch die Kassenrevisoren Markus Hauber und Thomas Bernauer treten das Amt neu an. Als Beisitzer wurden Franz Schneckenpointner und Veronika Sedlmayer gewählt und Jugendleiter sind nun Felix Daxenberger und Simon Wegscheider. »Durch die Neuwahlen gibt es bei der Feuerwehr Nirnharting nun eine gute Mischung aus Jung und Alt in der Vorstandschaft«, freute sich Vorsitzender Thomas Lamminger.

Anzeige

Weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung von langjährigen Mitgliedern. Für zehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Thomas Huber ausgezeichnet und für 25 Jahre Konrad Posch. Für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnten Johann Huber, Franz Huber, Franz Singhammer und Alois Kaindl geehrt werden. Bereits seit 40 Jahren ist Johann Gruber mit dabei.

Von mehreren gelungenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr konnte der Vorsitzende anschließend berichten. Dazu zählten etwa das Faschingskranzl und die Sonnwendfeuer. Letzteres musste jedoch wegen eines Unwetters bereits um 23 Uhr beendet werden. Aber auch heuer wird es nicht langweilig. Neben den Feuerwehrfesten in Lampoding und Trimmelkam sowie dem Gründungsfest des TSV Waging, organisiert die Feuerwehr aus Nirnharting auch wieder eine Sonnwendfeier im Juni und einen Vereinsausflug.

Über den aktiven Feuerwehrdienst, Übungen und Einsätze berichtete Kommandant Christian Lapper. Derzeit gibt es in Nirnharting 59 Aktive Feuerwehrler. Darunter sind sechs Frauen und elf Feuerwehranwärter. Im vergangenen Jahr fanden 24 Monatsübungen statt, dazu kamen Gemeinschaftsübungen mit den Feuerwehren in Wonneberg und Gaden und eine Großübung im Altenheim in Waging. Unter anderem wurde auch ein Motorsägenkurs durchgeführt. Das Leistungsabzeichen »Wasser« wurde wieder mit zwei Löschgruppen abgelegt.

Jugendleiter Tobias Mayer konnte auch einiges aus dem letzten Jahr vortragen. Unter anderem wurden neben dem Jugendleistungsabzeichen und der Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag in Erlstätt, auch Spieleabende am Feuerwehrhaus organisiert, um die Teamfähigkeit zu stärken.

Kreisbrandrat Hans Gnadl freute sich in seinen Grußworten über die hohe Mitgliederzahl und die gute Zusammenarbeit in der Nirnhartinger Feuerwehr sowie die intensive Teilnahme an Lehrgängen. 2. Bürgermeister Hans Kern lobte noch die gute Jugendarbeit.