weather-image
29°

Teisendorfer missbrauchte Notruf

0.0
0.0

Teisendorf – Ein 22-jähriger Teisendorfer hat am Samstag den Notruf missbraucht, um sich Zugang zu seinem Elternhaus zu verschaffen. Dadurch löste er einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus.


Der junge Mann hatte sich mit seinen Eltern gestritten und war darum von ihnen ausgesperrt worden. Als er Sturm läutete, um wieder ins Haus zu kommen, zogen die Eltern kurzerhand die Sicherung und drehten so den Strom ab.

Anzeige

Ihr Sohn ging daraufhin in eine Telefonzelle und setzte einen Notruf ab. Dabei erzählte er, dass seine Eltern die Wohnungstür nicht öffnen würden und er sich Sorgen um sie mache. Als die Rettungskräfte eintrafen, öffnete ihnen jedoch der erstaunte Hauseigentümer die Tür.

Sein Sohn muss sich nun wegen Notruf-Missbrauchs verantworten. fb