weather-image
22°

Taxi von Regionalzug erfasst

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf dem unbeschrankten Bahnübergang bei Hufschlag stießen am Montagabend ein Taxi mit einem Regionalzug zusammen. Zum Glück wurde niemand verletzt. (Foto: FDL/Kirchhof)

Surberg – Auf dem unbeschrankten Bahnübergang bei Hufschlag ereignete sich am Montagabend ein Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Der Sachschaden beträgt etwa 20 000 Euro.


Am Montagabend gegen 20 Uhr fuhr ein 47-jähriger Taxifahrer mit seinem Mercedes die Betonstraße von Lauter in Richtung Hufschlag. Als er sich kurz vor dem Bahnübergang befand, näherte sich von links ein Zug. Dies erkannte der Taxifahrer offensichtlich zu spät, obwohl der Zugführer bereits mehrere Warnsignale abgegeben hatte.

Anzeige

Der 47-Jährige bremste sein Taxi zwar ab, seine Fahrzeugfront ragte aber in den Gleisbereich. Trotz einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung wurde der Mercedes von dem Zug erfasst.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Im Taxi befand sich kein Fahrgast und im Zug lediglich eine weibliche Mitfahrerin. Es entstand ein Schaden von etwa 20 000.

Die Bahnstrecke Traunstein-Waging war für etwa zwei Stunden gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Surberg und Traunstein waren mit etwa 30 Kräften im Einsatz. fb