Tausende genossen die Siegsdorfer Aktionsnacht

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Wasserbälle und das Bungeetrampolin gehörten zu den Attraktionen, die vor allem die Kinder begeisterten. (Fotos: Krammer)
Bildtext einblenden
Eine spektakuläre Feuershow bot die Gruppe »Infirety« auf dem Rathausplatz.

Siegsdorf – An die 5000 Besucher aus Nah und Fern flanierten nach Schätzungen der Veranstalter bei der Siegsdorfer Aktionsnacht durch den Ortskern und genossen die über 50 Attraktionen, Musikgruppen und Einkehrmöglichkeiten entlang der gesperrten Hauptstraße.


Der Siegsdorfer Gewerbeverbund und die Tourist-Information als Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz und der ausgelassenen Stimmung der Besucher. Sie zollten allen Betrieben und Geschäften höchsten Respekt für die Angebote. Der Vorsitzende des Gewerbeverbunds, Dr. Jürgen Leikert, zeigte sich besonders erfreut, dass so viele Vereine die aufwändig organisierte Aktionsnacht nutzten, um sich einem großen Publikum zu präsentieren.

Anzeige

Es war aber auch allerhand geboten. Zwischen der Traunbrücke und der Reichenhaller Straße und rund um Kirchplatz und das Rathaus gab es für alle Altersgruppen Akrobatik, Unterhaltung, Kunst und Köstlichkeiten für Gaumen, Auge und Ohr. Neben Attraktionen für Kinder und Jugendliche wie das Bungeetrampolin, die Wasserbälle, Biertragerlkraxeln, Kinderschminken und Riesen-Seifenblasen hatten sich auch viele Vereine etwas einfallen lassen. Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft und Rotes Kreuz präsentierten ihre Arbeit, das Museum lockte im Steinzeit-Garten mit Lagerfeuer und Stockbrot, die Turnabteilung des Turn- und Sportvereins (TSV) begeisterte mit Showtanz und einem Freestyle-Parcours, die Siegsdorfer Feuerwehr und die Skiabteilung des TSV kümmerten sich um die Bewirtung, der Jugendförderverein punktete mit der »alkoholfreien Sansibar« und die Siegsdorfer Bäuerinnen boten Kaffee und Schmalzgebackenes.

Das Glücksrad des CSU-Ortsverbands und die Torwand von Bündnis 90/Die Grünen waren ebenfalls bestens ausgelastet, und die Bücherei im Rathaus hatte einen Bücherflohmarkt in der Rathausgalerie aufgebaut. Eine besondere Attraktion war auch die »Einrad-Sportgruppe« aus Neukirchen, die mit akrobatischen Vorführungen auf der Hauptstraße immer wieder Applaus erntete.

Die Geschäfte entlang der Hauptstraße lockten mit besonderen Angeboten oder interessanten Themenberatungen, und fast ein dutzend Musikgruppen unterhielt die Gäste beim Flanieren oder Einkehren. Mehrere Volksmusikgruppen der Musikschule Inzell unterhielten an verschiedenen Plätzen, rund um die Bar der Skiabteilung auf dem Kirchplatz sorgte »Backdraft« für Stimmung, beim Café »Senses« auf dem Rathausplatz und beim »Café Weinmüller« heizten »Extra dry« und »Sounddusche« ein und rund um den »Bauernschmied« kümmerten sich »Da Peter + Da Girgl« mit Gitarren und Gesang um die Unterhaltung.

Wer es etwas ruhiger mochte, der konnte das Angebot der katholischen Kirche zu einer »Nacht der offenen Kirche« nutzen, wo unter dem Motto »Kommt und Seht« Ruhe und Stille bei Meditation und Gebet angeboten wurden.

Auf dem Rathausplatz sorgten dann die Akteure von »Infirety« mit einer spektakulären Feuershow für einen furiosen Abschluss der Attraktionen. Noch bis weit nach Mitternacht waren die Bars, Biergärten und Cafés gut gefüllt und die Siegsdorfer und ihre Gäste genossen die herrliche Sommernacht. FK

Mehr aus der Stadt Traunstein