weather-image
22°

Tausende Besucher bei der Siegsdorfer Aktionsnacht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Einradfahrer des SV Neukirchen ernteten begeisterten Applaus. (Fotos: Krammer)
Bildtext einblenden
Der Stand mit dem Angebot Biathlon für Jedermann mit dem Lasergewehr war stets gut besetzt.

Siegsdorf – Auch bei der achten Auflage der Siegsdorfer Aktionsnacht strömten die Massen in die für den Verkehr gesperrte Siegsdorfer Ortsmitte und genossen an dem lauen Sommerabend die Unterhaltung auf der Hauptstraße und an den angrenzenden Plätzen.


Noch einmal deutlich mehr Besucher als in den Vorjahren, nach vorsichtigen Schätzungen der Veranstalter 6000 bis 7000, bummelten in bester Stimmung und bei reibungslosem Ablauf den ganzen Abend durch den Ort und genossen die ausgezeichnete Bewirtung von Vereinen, Institutionen, Geschäften und Gastwirten vom Kirchplatz bis zur Traunbrücke. Selbst der gegen 23 Uhr einsetzende Gewitterregen konnte die Feststimmung nicht trüben. Erst weit nach Mitternacht gingen die letzten Besucher heim.

Anzeige

Die Veranstalter, der Siegsdorfer Gewerbeverbund und die Gemeinde mit ihrer Tourist-Information freuen sich, dass ihr ausgeklügeltes Konzept mit immer wieder neuen Attraktionen so gut angenommen wird und sich die Aktionsnacht mehr und mehr zu einem familiären Dorffest entwickelt. Eine bunte Mischung an musikalischen Darbietungen von der Volksmusik im Biergarten bis zu den Rock-Bands auf dem Rathausplatz, dem Kirchplatz und bei den Wirten unterhielt die Gäste bei Getränken und verschiedensten Schmankerln. Ein »feuriges Programm« im Steinzeitgarten des Museums fand ebenso begeisterte Freunde wie die »Wasserbälle« und das Bungee-Trampolin, Wurf- und Geschicklichkeitsspiele, ein Glücksrad, Biathlon für Jedermann mit dem Lasergewehr, Torwandschießen oder das beliebte Biertragerlkraxeln.

Dazu gab es in einigen Geschäften besondere Angebote und kostenlose Beratung in Gesundheitsfragen wie Zuckertest und Körperfettmessung und natürlich lockte auch wieder ein Gewinnspiel, zu dem der Gewerbeverbund wertvolle Einkaufsgutscheine zur Verfügung gestellt hatte. Die Sportvereine, der VdK-Ortsverband, die DLRG und die BRK-Bereitschaft stellten ihre Aufgaben und Arbeitsgeräte vor, und in der katholischen Kirche konnte man bei der »Nacht der offenen Kirche« eine »Auszeit der Stille« genießen.

Zudem wechselten sich auf dem Rathausplatz, dem Kirchplatz und der Kreuzung Hauptstraße/Ruhpoldinger Straße halbstündlich Vorführungen ab. Dabei ernteten die jungen Einradfahrer des SV Neukirchen ebenso begeisterten Applaus für ihre akrobatischen Vorführungen wie die Gruppe »Capoeira« mit ihrem brasilianischen Kampftanz und die Turnabteilung des TSV Siegsdorf. Zudem erfreuten die Siegsdorfer Alphornbläser um den evangelischen Pfarrer Michael Kraus und die Riverstone Linedancer aus Traunstein mit Auftritten.

Die teilnehmenden Musikgruppen, Vereine, Geschäftsleute und Akteure lobten einhellig die hervorragende Organisation der Aktionsnacht und waren begeistert vom Besucherandrang. Auch die Veranstalter zeigten sich natürlicherweise sehr zufrieden und lobten Petrus, der trotz durchwachsener Vorhersage die Mühen und die Arbeit der monatelangen Vorbereitung mit tollem Sommerwetter belohnte.

Man wird auch in den kommenden Jahren versuchen, mit der Hilfe der hoch motivierten Akteure aus Siegsdorf und der Region das beachtliche Niveau der Aktionsnacht zu halten und immer wieder neue Überraschungen einzubauen. FK