weather-image
29°

»Tatort«-Kommissar zu Gast in Grassau

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Richy Müller gab den Kindern gleich mehrere Tipps, wie man eine Rolle richtig verkörpert. (Foto: T. Eder)

Grassau. Von einem professionellen Schauspieler konnten nun die Mitglieder des Grassauer Kinder- und Jugendtheaters etwas lernen. Nur wenige Tage vor der Premiere von »Kunibert, der Schlimme« am 13. April um 18 Uhr im Heftersaal, besuchte der deutsche Schauspieler und »Tatort«-Kommissar Richy Müller auf Einladung der Verantwortlichen die Kinder.


Per Handschlag begrüßte der Schauspieler die kleinen Nachwuchslaiendarsteller, die den Mann mit großen Augen anstarrten. Schließlich war es schon etwas ungewöhnlich, dass ein Mann aus dem Fernsehen die Kinder besuchte und sich für ihr Theater interessierte. Richy Müller nahm im Saal Platz und beobachtete aufmerksam die Kinder bei ihrer Probe.

Anzeige

Nach der zweiten Szene gab Müller zuerst ein paar Tipps, wie sich die Kinder auf ihre Rollen vorbereiten sollten. Wichtig sei dabei, sich auf sein Gegenüber zu konzentrieren und dem Dialog genau zu folgen, nur dann gelinge ein perfekter Übergang.

Um die jeweilige Rolle spielen zu können, sei es wichtig zu wissen, was der oder diejenige darstelle. Eine »alte Oma« dürfe nicht schnell laufen, solle Lebensweisheit ausstrahlen und ein Bürgermeister sei eine Respektsperson, die dies auch nach außen verkörpere. Auch einen weiteren Tipp hatte er noch parat: »Bei der Aufführung nicht ins Publikum sehen, denn dies lenkt nur ab.«

Gemeinsam mit den Kindern stellte er sich auf die Bühne und zeigte dann auch, wie er den einzelnen Rollen Charakter verleiht. Den Nachwuchsschauspielern machte diese praktische Vorstellung großen Spaß. Immer wieder drängten sie, noch eine weitere Szene zu spielen. Aber auch Richy Müller schien die Zeit mit den Kindern zu genießen, denn trotz extremer Zeitnot blieb er länger als geplant. tb