weather-image
21°

Tagessiegerin aus dem Ortsverband Traunreut

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Tagessiegerin Australian-Shepherd-Hündin Emmy mit Hundeführerin Sabine Lex von der Ortsgruppe Traunreut.

Traunreut – 78 Mensch-Hund-Teams waren am Start beim »Agility-Chiemgau-Cup«, den bereits zum 19. Mal die Ortsgruppe Traunreut im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) auf dem Hundeplatz in Traunreut ausrichtete.


Gestartet wurde in drei verschiedenen Klassen und drei verschiedenen Größen. Turnierorganisatorin war Ilke Alles. Leistungsrichterin Irmgard Zinn war extra aus Nordhessen angereist. Begonnen wird jede Turnierklasse mit der Parcoursbegehung, ehe das Aufwärmen ansteht.

Anzeige

Von den Mitgliedern der Ortsgruppe Traunreut starteten Sandra Bollinger mit Border-Collie »Duke« und Ilke Alles mit Mischlingshündin »Joy« zum ersten Mal. Für die Teams Sabine Toldrian mit Labrador »Emmy« und Hansi Weberling mit Mini-Australian-Shepherd »Momo« war es sogar der komplette Neueinstieg in diese Sportart. Alle vier Teams meisterten ihr Debüt. So gewannen Ilke und Joy die Klasse »A1 midi« der mittelgroßen Hunde und Sandra und Duke holten sich den Sieg im 2. Durchgang, dem »Jumping Open large« für große Hunde vor 26 anderen Startern. Ein weiterer Höhepunkt des ersten Durchgangs war der fehlerfreie 3. Platz in der Klasse »A2 midi«, durch den sich Daniela Baron mit Sheltie-Hündin Leni den Aufstieg in die höchste Startklasse sicherte.

Nach den Läufen der »A-Klasse« gab es eine kurze Mittagspause. Gestärkt konnte dann der 2. Durchgang, der »Jumping« für die einzelnen Klassen beginnen. Aus allen Startern wird jährlich als Tagessieger der Agility-Chiemgau-Cup-Sieger gekürt. 2016 bleibt der Titel in der Ortsgruppe Traunreut: Sabine Lex und ihre Aussie-Hündin Emmy setzten sich mit den zwei schnellsten, fehlerfreien Läufen durch. Das hatte zuletzt 2007 Sabrina Gross (jetzt Nieder) mit Border-Collie-Hündin Oli geschafft. fb