weather-image
20°

Tage der Begegnung

5.0
5.0

Grassau – Die Grassauer Volksmusiktage 2015 waren genau das, was die Organisatoren auf den Einladungsschreiben versprochen hatten: Sie wurden zu Tagen der Begegnung, des miteinander Singens und Musizierens und des fröhlich miteinander Spielens.


Otto Dufter als musikalischer Leiter hatte wieder einen bunten Strauß renommierter Sänger und Musikanten aus der Musikschule Grassau selbst und von weit her als Referenten um sich geschart. Mit vollem Einsatz widmeten sich diese ihren »Schülern« und erwiesen sich als echte Freunde und Förderer der jungen Sänger und Musikanten.

Anzeige

Das wurde besonders deutlich bei der Gestaltung der Vorabendmesse in der Grassauer Pfarrkirche, die ausschließlich von Gruppen des Volksmusikseminars bereichert wurde. Pfarrer Andreas Horn hatte in seiner Predigt das treffende Motto »Dran bleiben« gewählt und dies in erster Linie auf die Dinge des Glaubens, aber auch aufs allgemein Menschliche und nicht zuletzt in Bezug auf die Musik sowie das Singen und Musizierens zum Thema gemacht.

Beim anschließenden Wirtshausmusizieren im Gasthof Sperrer stellten alle Referenten ihre »Schützlinge« vor, die zum Teil erst beim Seminar zu einer Spielgruppe zusammengewachsen waren. Organisator Siegi Götze bedankte sich ausdrücklich bei den erfahrenen Ratgebern in Sachen Musik und Gesang. Besonders aber würdigte er deren Bereitschaft, dafür ein Wochenende zu opfern und ihr Können an Kinder und Jugendliche weiterzugeben.

60 Teilnehmer waren es heuer. Neben Gruppen aus dem Landkreis Traunstein und den umliegenden Landkreisen waren auch sanges- und musizierfreudige Seminarteilnehmer aus dem Raum Brunnthal bei München und sogar aus Ingolstadt nach Grassau gekommen.

Das nicht einfach zu lösende volksmusikalische Preisrätsel drehte sich ausschließlich um die Person von Wastl Fanderl, der in Kürze seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Die Gewinner erhielten neben der Broschüre »Begegnungen« mit Wastl Fanderl, herausgegeben vom Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern, je einen Gutschein für den Marquartsteiner Märchenpark. Als Sonderpreis gab es für eine bereits recht versierte Gesangsgruppe das »Ramsauer Liederbüchl«.

Die Grassauer Volksmusiktage 2015 finden ihren Abschluss am morgigen Donnerstag um 20 Uhr mit der Veranstaltung »A weni kurz, a weni lang« im »Klaushäusl« in Grassau. fb