weather-image
29°

Tafeln erinnern an die Geschichte von Gebäuden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Siegfried Müller, Vorstand des Heimatvereins, befestigte bereits die eine oder andere historische Tafel an Gebäuden in Tengling.

Taching am See. Das vor über 1200 Jahren erstmals erwähnte alte Dorf Tengling war bis 1848 Gerichtssitz der Hofmark Toerring-Tengling, Daran erinnern auch heute noch einige alte Gebäude. Seit dieser Woche sind an historisch bedeutenden Häusern Tafeln angebracht, die kurz über die wesentlichen Daten informieren.


Auf Initiative von Bürgermeisterin Ursula Haas hatte der Heimatverein Tengling von den Hausbesitzern die Genehmigungen eingeholt, einheitliche Tafeln zu entwerfen und die Herstellung zu finanzieren. Als Vorbild dienten die Schilder, die seit vergangenem Jahr das Ortsbild von Tittmoning zieren.

Anzeige

Der Tenglinger Spenglermeister Friedl Fellner fertigte die Kupfertafeln, die von dem Tittmoninger Malerbetrieb Linner beschriftet wurden. Die Textvorlagen lieferte Siegfried Müller, Vorstand des Heimatvereins, der wie die anderen Beteiligten mit dem Ergebnis sehr zufrieden ist. Zwei Schilder informieren am Pfarrhof über das Gebäude und erläutern das Toerringer Wappen über dem Portal. Weitere Schilder schmücken nun das »Amtmannhaus«, das älteste Gebäude Tenglings, sowie den Gasthof zur Post und die alte Schule. Sollten sich Eigentümer alter und historisch wertvoller Gebäude in Taching am See oder auch im Gemeindeteil Tengling für die Aktion interessieren, können sie sich mit Bürgermeisterin Ursula Haas oder mit Siegfried Müller in Verbindung setzen.