weather-image

Syrer war gefesselt

3.7
3.7

Siegsdorf – An Armen und Beinen gefesselt wurde ein 20-jähriger Syrer auf einer Wiese bei Eisenärzt gefunden. Das bestätigte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage des Traunsteiner Tagblatts.


»Wir haben bis jetzt nicht genügend Anhaltspunkte, dass es sich so zugetragen hat, wie der Mann erzählt«, begründete Pressesprecher Stefan Sonntag die Tatsache, dass die Polizei dazu keine Pressemitteilung veröffentlicht hat.

Anzeige

Syrer wurde mehrfach vernommen

Denn der Vorfall war bereits am Freitag vor einer Woche. Der junge Syrer war von Anwohnern in einer Wiese gefesselt gefunden worden. Diese riefen umgehend die Polizei.

Laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd wurde der Mann mittlerweile mehrfach vernommen. Auch eine spurentechnische Untersuchung wurde angeordnet, »die Ergebnisse liegen allerdings noch nicht vor«, sagte Sonntag.

»Das klingt alles sehr abenteuerlich«

Der 20-jährige Syrer hatte bei der Polizei angegeben, zunächst nach Maria Eck gewandert zu sein. Auf dem Weg nach unten sei er von mehreren Männern überfallen, gefesselt und auf einer Wiese zurückgelassen worden. »Das klingt alles sehr abenteuerlich. Es gibt Dinge, die uns zweifeln lassen, es gibt aber auch Anhaltspunkte, die plausibel klingen«, sagte Stefan Sonntag. Die Ermittlungen in der Sache hat die Kriminalpolizei übernommen. KR