weather-image
30°

SV Kirchanschöring siegt in Freising deutlich – SBC Traunstein spielt unentschieden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Spieler des SV Kirchanschöring (v.l.): Manuel Jung, Tobias Schild, Florian Hofmann, Yasin Gürcan, Bernd Einmannsberger Foto: Butzhammer

Beim Relegationsspiel zwischen dem SV Kirchanschöring und dem SE Freising holten sich die Gäste mit einem 4:2 am Mittwochabend den deutlichen Sieg. Mit einem 1:1 muss sich dagegen der SBC Traunstein beim Ligarivalen BCF Wolfratshausen begnügen.


Die erste Runde in der Relegation zur Bayernliga Süd ist gespielt: Der SV Kirchanschöring hat sich dabei eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet. Die Truppe von Trainer Michael Kostner siegte nämlich am Mittwochabend mit 4:2 beim SE Freising. Die zweite Partie findet nun am Samstag um 18 Uhr in Laufen statt.

Anzeige

Zur Halbzeit führten die Gäste bereits mit 2:0. Die Tore gegen den Vizemeister der Landesliga Südost schossen Tobias Schild (23.) und Florian Hofmann (31.). Nach dem Wechsel legte Schild das 3:0 nach (59.) und Albert Eder ließ das 4:0 folgen. Die Heimelf steckte aber nicht auf und kam durch Sebastian Thalhammer (82.) und Andreas Hohlenburger (89.) heran.

Der SB Chiemgau Traunstein musste sich hingegen beim Ligarivalen BCF Wolfratshausen mit einem 1:1 begnügen. Die Tore fielen dabei sehr spät: Andreas Maurer brachte die Gäste in der 75. Minute in Führung. Doch der Heimelf glückte in der 89. Minute noch der Ausgleich durch Florian Shalaj. Doch der SB Chiemgau geht dennoch optimistisch ins Rückspiel, schließlich kann man am Samstag um 15 Uhr im Jakob-Schaumaier-Sportpark auch wieder auf die Unterstützung der zahlreichen heimischen Fans setzen. SB

Mehr zu den beiden Spielen lesen Sie am Freitag im Traunsteiner Tagblatt.