weather-image
24°

Stockente brütet in Seebrucker Blumenbeet

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Dieses Stockentenweibchen ist wohl eine Tulpenliebhaberin, denn sie hat ihr Nest im Blumenbeet eines privaten Gartens in Seebruck angelegt. Zehn Tage lang hat sie morgens ein Ei gelegt und dann das terrassennahe Nest jeweils gegen die Mittagszeit für einige Stunden verlassen. Der Enterich half ihr nur bei der Nistplatzsuche und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Seit einigen Tagen sitzt die Entendame nun seelenruhig auf ihrem Nest und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Rund 28 Tage wird sie die Eier bebrüten und dann, wenn alles glatt läuft, mit ihren kleinen Nestflüchtern über die Haushoferstraße in Richtung Chiemsee marschieren. Vielleicht wählt sie auch den direkten Fußweg durch die Nachbargärten, dann wäre das Wasser nach 150 Metern erreicht. Vor allem die Überquerung der viel befahrenden Traunsteiner Straße könnte kurz vor dem Ziel aber ein Problem werden. (Foto: Müller)


 
Anzeige