weather-image
14°

Staatsstraße 2096 wird zwischen Laimgrub und Matzing voll gesperrt

4.0
4.0
Trausntein Hallabrucker Berg
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Chieming/Traunreut – Ab kommenden Montag (15. Oktober) wird die Staatsstraße 2096 zwischen Laimgrub und Matzing für Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Die Sperre soll knapp drei Wochen andauern.


 

Anzeige

Die Sanierung des Straßenbelags der St 2096 zwischen dem Kreisverkehr in Laimgrub (Laimgruber Straße) bis zum Kreisverkehr südlich von Matzing (Chieminger Straße) beginnen am 15. Oktober und dauern voraussichtlich bis zum Samstag, den 3. November. Nicht von der Sperrung betroffen ist die im Jahr 2016 neu gebaute Ortsdurchfahrt in Sondermoning.

Es werden die Verschleißschicht und Teile der Tragschichten abgefräst und durch eine neue Asphaltbinderschicht sowie eine neue Deckschicht ersetzt. Die Bauarbeiten werden in zwei Abschnitte geteilt; der erste erstreckt sich dabei vom Kreisverkehr in Matzing bis zur Einmündung der Kreisstraße TS 46 nach Nußdorf. Der zweite Bauabschnitt umfasst den Bereich südlich von Sondermoning bis nach Laimgrub.

Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Der überregionale Verkehr aus Richtung Süden in Richtung Altenmarkt/Trostberg wird ab Laimgrub über die Staatsstraße 2095 in Richtung Seebruck und von dort in Arlaching über die Staatsstraße 2093 über Truchtlaching nach Altenmarkt umgeleitet.

Zwei Umleitungen werden dahingegen für den Verkehr aus Norden in Richtung Chieming bzw. Marquartstein eingerichtet. Südlich von Altenmarkt wird die Strecke über die Staatsstraße 2093 über Truchtlaching nach Arlaching ausgeschildert. Für den Verkehr in und aus Richtung Traunreut und zur Erreichbarkeit des Ortes Sondermoning läuft die Umleitung über die Kreisstraßen TS 11, TS 31 bzw. TS 47 von Laimgrub nach Egerer und von dort über Knesing und Hörpolding.

Für die Anwesen, deren Zufahrt nur direkt über die St 2096 möglich ist, wird die Erreichbarkeit während der Bauzeit mit der bauausführenden Firma gewährleistet und abgestimmt.

Bei schlechten Wetterbedingungen können sich die Arbeiten verzögern oder verschieben. Verkehrsteilnehmer sollten aufgrund der Umleitungen längere Fahrtzeiten einplanen.

 

 

Mehr aus der Stadt Traunstein