weather-image
24°

Spritzgebäck

0.0
0.0
Bildtext einblenden
»Als Teig schmeckt das optimal und im gebackenen Zustand büßt es im Geschmack nicht viel ein«, so Ramsauer zu seinen Lieblingsplatzerln.

Weihnachten ohne Spritzgebäck ist für Peter Ramsauer undenkbar. Das Rezept, nach dem in der Familie jedes Jahr gebacken wird, stammt von seiner Mutter. Während diese den Teig noch durch eine Spritztüte drückte, kommt bei Familie Ramsauer heute der Fleischwolf zum Einsatz, versehen mit einem speziellen Aufsatz für das Spritzgebäck.


Zutaten:

Anzeige

250 Gramm Butter

250 Gramm Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

500 Gramm Mehl

Schokoglasur zum Verzieren

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Rührteig machen. Spritzen.

Backzeit:

Circa 15 Minuten bei 175 Grad Celsius.

Wenn das Gebäck fertig ist, ein Ende mit Schokoglasur überziehen.