weather-image
28°

Spontaner Oldtimerbesitzer als Retter in der Not

4.9
4.9
Bildtext einblenden

Um ein Haar wäre die standesamtliche Trauung von Bernhard und Christine Oberauer aus Einham bei Traunstein ins Wasser gefallen – hätte nicht Nikolaus Binder mit seinem Oldtimer spontan »ausgeholfen«. Das Paar hatte kurz vor dem Termin im Grabenstätter Standesamt im Traunsteiner Stadtpark und in Sparz Hochzeitsaufnahmen von sich machen lassen. Auf der Fahrt durch die Stadt gab das Hochzeitsauto, ein VW Käfer aus den 1950er Jahren, plötzlich den Geist auf – die Kupplung. Etwas ratlos standen das Brautpaar und der Fahrer darum am Straßenrand, als Nikolaus Binder zufällig vorbeikam. Der Traunsteiner Geschäftsmann bewunderte den Oldtimer und bekam so vom Malheur mit. »Da könnte ich vielleicht aushelfen«, meinte er spontan, holte kurzerhand seinen Mercedes-Benz 180, Baujahr 1959, aus der Garage und sprang als Brautauto-Fahrer ein. Nikolaus Binder kutschierte Braut und Bräutigam nicht nur zum Grabenstätter Standesamt. Er nahm als spontaner Hochzeitsgast auch an der Trauungszeremonie teil und fuhr das frisch vermählte Paar anschließend noch zur Hochzeitsfeier nach Erlstätt – und rettete damit den »schönsten Tag im Leben« von Bernhard und Christine Oberauer.


 
Anzeige