weather-image
19°

Spielerisches Lernen in der Streicherklasse

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Gemeinsam macht's am meisten Spaß: Sabine Kübler leitet seit einem Jahr die Streicherklasse an der Grundschule in Inzell. (Foto: Bauregger)

Inzell – Bläserklassen gibt es einige in der Region. Seltener sind da Streicherklassen. Seit einem Jahr gibt es in der Grundschule Inzell in Kooperation mit der Cajetan Adlgasser Sing- und Musikschule eine Streicherklasse. Derzeit nutzen dieses Angebot elf Schüler im Alter von sieben bis zehn Jahren. Sie treffen sich mit Lehrerin Sabine Kübler einmal in der Woche eine Schulstunde lang zum gemeinsamen Musizieren, wenn die übrige Klasse normalen Musikunterricht hat. Das Pilotprojekt läuft noch bis Schuljahresende.


Kurz nach dem Gong kommen sechs Mädchen und drei Buben in den Probenraum der Musikschule. Ein paar schlagen ihre Noten auf, andere brauchen noch eine Kopie, weil sie die Noten vergessen haben. Wieder anderen muss das Instrument noch ein wenig nachgestimmt werden. Mit Geduld und Gelassenheit kümmert sich Sabine Kübler um all diese »Starthindernisse«.

Anzeige

Nach einem Einspiel von Sabine Kübler am Flügel geht's los: in der Gruppe, zuerst gesungen und dann gespielt, erklingt »Old McDonald had a Farm«. Voll konzentriert, überraschend schwungvoll und schon richtig gut spielen die Kinder das Stück. Auch das zweite Stück »Nixe Cynthia« singen erst alle, bevor sie es auf ihren Instrumenten zu Gehör bringen. Bald darauf ist die Musizierstunde auch schon wieder vorbei und die Kinder laufen zurück in ihre Klassen.

Sabine Kübler trat 1998 als Lehrerin für Violine, Viola, Blockflöte und Musikalische Früherziehung in die Musikschule Inzell ein. Damals machte sie es sich zur Aufgabe, die noch sehr kleine Geigenklasse mit sechs Schülern auszubauen. Trotz vieler Skeptiker übergab sie 2005 zum Antritt ihrer Elternzeit ihrer Vertreterin bereits knapp 30 Schüler. Aktuell lernen in der Musikschule und den Außenstellen in Siegsdorf und Bergen 43 Schüler ein Streichinstrument.

Neben dem gemeinsamen Musizieren in der großen Gruppe gibt es für die elf Streicher zusätzlich einmal in der Woche 30 Minuten Unterricht in kleineren Gruppen. Finanziert wird die Streicherklasse Inzell mit Hilfe der Gemeinde und des Fördervereins der Musikschule. Die Instrumente werden in erster Linie vom Förderverein der Musikschule, soweit vorhanden von der Musikschule selber, oder als Leihinstrumente in Zusammenarbeit mit einem Musikhaus zur Verfügung gestellt.

Ziel des Projekts ist es, die Freude am Musizieren zu wecken und eine Grundlage für die weitere musikalische Ausbildung zu schaffen. wb