weather-image
21°

Sperrung der Bundesstraße 305

5.0
5.0

Wegen den milden Temperaturen wandern die Amphibien im Bereich der drei Seen Weitsee, Mittersee und Lödensee frühzeitiger als sonst. An Deutschlands größtem Amphibienübergang queren im Frühjahr etwa 35 000 Amphibien die Bundesstraße 305 und wandern zu ihren Laichgewässern. Zum Schutz der Amphibienbestände wird die Bundesstraße im Dreiseengebiet daher, wie schon in den vergangenen Jahren, während der Hauptzeit der Amphibienwanderung an mehreren Tagen zwischen 20 und 6 Uhr voll für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt weiträumig über die Kreisstraße TS 5 von Siegsdorf nach Staudach-Egerndach/Grassau bzw. über die Autobahn. Die Umleitung wird ausgeschildert.


 
Anzeige