weather-image
29°

Spenden als »Bauchsache«

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Die Teilnehmer der Bauchumfangsprüfung bei der Übergabe des Pokals (von links): Tobias Schützinger, Christian Jungwirth, Markus Faust, Max Schützinger, Tobias Wonner, Martin Zunhammer, Johannes Gallinger, Christian Schlögl und Hans Boretzky.

Traunreut – Spaß haben und dabei noch was Gutes tun: Rund 800 Euro kamen bei einer Bauchumfangprüfung in Kirchberg bei Oberweißenkirchen zusammen. Der Betrag wurde von einem Spender, der anonym bleiben möchte, auf 2000 Euro aufgestockt und soll dem Kinderheim Sankt Josef in Traunstein gespendet werden.


Seit über 15 Jahren treffen sich gute Freunde zur Weihnachtszeit, um zu messen, wer im Laufe des Jahres die meisten Depots um den Bauch herum angelegt oder an Gewicht verloren hat. Für jeden zu- oder abgenommenen Zentimeter muss bei einem Spendenmarathon eine bestimmte Summe entrichtet werden. Derjenige, bei dem der Speckgürtel am meisten angewachsen ist, bekommt nicht nur einen Wanderpokal, er darf auch bestimmen, an wen das Geld gespendet werden soll.

Anzeige

Sieger 2016 mit mindestens einer Konfektionsgröße war Tobias Wonner. Er entschied sich für das Kinderheim in Traunstein. ga