weather-image
27°

»Spaziergang« endete im Gefängnis

0.0
0.0

Übersee – Großes Pech hatte ein rumänischer Autofahrer: Erst machte er zusammen mit seinem Mitfahrer einen »Spaziergang« über die Autobahn, dann landete er im Gefängnis.


Autofahrer teilten der Polizei am Dienstagmorgen e mit, dass auf dem Seitenstreifen der Autobahn in Richtung Salzburg auf Höhe des Chiemsees zwei Männer unterwegs sind. Bei der Ausfahrt Übersee entdeckten Beamte der Polizei die beiden Rumänen. Sie gaben an, eine Panne gehabt zu haben. Deshalb seien sie auf der Suche nach einer Werkstatt.

Anzeige

Bei der routinemäßigen Überprüfung der Personalien kam heraus, dass einer der Männer mit Haftbefehl wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie weiteren Delikten gesucht wird. Da er die 2430 Euro zur Abwendung des Haftbefehls nicht zahlen konnte, wurde er ins Gefängnis gebracht, wo er nun seine mehrmonatige Restfreiheitsstrafe absitzen muss. fb